Finanzkrise

Gefunden beim Spiegelfechter. Robert Misik macht sich Gedanken, warum so viele Menschen ganz offensichtlich ein inneres Bedürfnis haben, unsere Gesellschaft untergehen zu sehen. Robert Misik betreibt übrigens den sehr besuchenswerten Blog misik.at

{ Comments on this entry are closed }

Leser dieses Blogs ahnen es, dass die Feiertage für den Blick Log arbeitsintensiv waren. Wir waren nach dem ersten Teil gespannt, mit welchen weiteren Tools das Wenger Schweizer Offiziersmesser helfen kann, die Finanz- und Schuldenkrise in den Griff zu bekommen. Die bisherigen Rezensenten auf Amazon haben bekanntlich nicht alle Einsatzmöglichkeiten testen können. Wir haben dazu […]

{ Comments on this entry are closed }

Das gerade ablaufende Jahr war wieder einmal ein Desaster für die internationale Finanz,- Notenbank- und Wirtschaftspolitik. Die eingesetzten Tools der Eurozone, der EZB, der US-FED und der nationalen Parlamente erwiesen sich als stumpf und nutzlos. Den einzigen durchschneidenden Erfolg in diesem Jahr konnte die Schweizer Zentralbank vorzeigen. Sie legte glaubhaft einen Mindest-Wechselkurs zwischen Franken und […]

{ Comments on this entry are closed }

Gestern war einmal wieder so ein Tag, an dem die offiziellen Institutionen einmal mehr Steilvorlagen für hyperventilierende Schlagzeilen lieferten: Handelsblatt: EZB schlägt Alarm Finanzstabilität gefährdet wie seit Lehman nicht mehr Spiegel Online: Finanzsystem gefährdet wie zu schlimmsten Lehman-Zeiten FTD: Folge der Staatsschuldenkrise EZB fürchtet das Lehman-Gespenst Mir sind die Schlagzeilen etwas zu drall, denn die […]

{ Comments on this entry are closed }

CDS oder Credit Default Swaps gelten als Zockerhebel der übermächtigen Finanzwirtschaft, als eines der übelsten Instrumente der Branche, die gerade jetzt der Stabilität europäischer Staaten so sehr zusetzen. Seit der Finanzkrise umrankt dieses Instrument ein Mythos des Verderbens.  Dennoch werden sie heute nach wie vor in hohen Stückzahlen gehandelt.  Was ist nun wahr? Credit Default […]

{ Comments on this entry are closed }

Erst einmal:  gute Besserung Dirk!  Ich hoffe, Du hast Dir nicht die Finger wund geschrieben! Wenn es die europäischen Staaten darauf angelegt hätten, die Finanzmärkte zum Kollaps zu bringen, sie hätten es nicht besser machen können.  Die Schlagzeilen der letzten Woche lassen nicht nur Investoren, sondern auch wohl jeden Durchschnittsmenschen   verzweifelt mit dem Kopfschütteln.  […]

{ Comments on this entry are closed }

Aktuell tobt durch die internationalen Feuilletons eine gesellschaftskritische Debatte, in deren Mittelpunkt unser Finanz- und Wirtschaftssystem steht. Ein Kern dieser Debatte ist, dass Teile der Wirtschaft unsere Gesellschaft machtpolitisch “erpressen”, um ihre wie auch immer definierten Interessen durchzusetzen. Fälschlicherweise wird daraus eine Wirtschaftsliberalismus-Links-Debatte gemacht, die ich so nicht sehe. Ich sehe aber, dass auch liberale […]

{ Comments on this entry are closed }

Am Freitag befasste sich der Bundestag mit Finanzmarktregulierung in einer Debatte, die keine Schlagzeilen produzierte. In einem Antrag der Regierungsfraktionen lobte sich die Regierung vor allem selbst “effektive Regulierung der Finanzmärkte nach der Finanzkrise” (Drucksache 17/6313) und zieht in dem Antrag eine positive Bilanz der bisherigen Regulierung. Genannt werden dann u.a. Erhöhung der Verlusttragfähigkeit der […]

{ Comments on this entry are closed }

Wenn ich so auf die aktuelle Berichterstattung zu der wieder aufgeflackerten Finanz- bzw. Bankenkrise schaue, dann kommt mir das fast wie eine Realsatire auf die Lage im Herbst 2008/Frühjahr 2009 vor. Nein, dieser Beitrag ist keine Satire, sondern ich nenne hier einfach nur ein paar Punkte, die mir aus der der jüngsten Berichterstattung auffallen und […]

{ Comments on this entry are closed }

Jetzt ist ja wieder so eine Zeit, wo die Politiker sich gegenseitig täglich neue Vorschläge um die Ohren hauen, um den Wählern Aktionismus in Richtung Banken signalisieren. Als Freizeitbeobachter kommt man da kaum hinterher. Das Thema Trennbanksystem lasse ich erst einmal aus, weil es mir viel zu schnell gesprungen ist. Aber das Zwangskapitalisierungsthema finde ich […]

{ Comments on this entry are closed }

Viel ist in diesen Wochen die Rede davon, was die “Märkte” (wer die “Märkte” sind, habe ich mal hier zusammen getragen) wollen, um wieder “zufrieden” zu sein, spricht mit steigenden Kursen reagieren. Gern wurde und wird dabei von Interessenvertretern der Kreditinstitute die These kolportiert, die “Märkte” wollen die Stützung von Eurostaaten, wie Griechenland und Portugal. […]

{ Comments on this entry are closed }

Der Sturz von Lehman Brothers und die Kollateralschäden, die die Bankenkrise auslöste, bilden eine Herausforderung an sämtlichen traditionellen Lehrmeinungen in der Ökonomie und in der Soziologie. Dirk Baecker, Soziologe an der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen, über die Frage: Worauf kann man vertrauen? Worauf kann man auf keinen Fall vertrauen? Dieses Interview gehört zu einer Beitragsreihe von […]

{ Comments on this entry are closed }

Da wird einem wieder einmal schwindelig, wenn man allein die Schlagzeilen vom Wochenende durchscrollt. Jetzt ist nämlich auch offiziell die europäische Schuldenkrise zu einer Bankenkrise mutiert. Sie war das zwar schon immer, bis Ende September versteckten Banken und Politiker die mangelnde Kapitalisierung der Finanzbranche aber noch mehr oder weniger geschickt hinter dem Begriff Eurokrise. Offiziell […]

{ Comments on this entry are closed }

Wir befinden uns in einem langen Wochenende zum Tag der deutschen Einheit mit ungewöhnlich fantastischen Wetteraussichten. Filmtipps in einem Wirtschaftsblogs sind ja ebenfalls eher ungewöhnlich (hm, merkwürdiger Übergang). Aber der Film “Der große Crash – Margin Call” scheint ein echtes Muss nicht nur für die Leute zu sein, die sich für die Finanzmärkte interessieren. Ich […]

{ Comments on this entry are closed }

Heute vor drei Jahren meldete die US-Investmentbank Lehman Brothers Konkurs an. Dieser Blog war gerade einen Monat online und hatte in diesen Tagen so viele Beiträge produziert, wie seit dem nicht mehr. Den Sonntag Abend, an dem die Rettungsbemühungen endeten, werde ich so schnell nicht vergessen. Über das ganze Wochenende verteilt gab es bereits die […]

{ Comments on this entry are closed }