Da kommt ja Neid auf: Marktwert Bayern München 1 Mrd. Euro – Rendite 0,41%

by Dirk Elsner on 26. September 2009

Durch die Gazetten geistert sein einigen Tagen, dass Ulrich Hoeneß mit Audi über einen 10-Prozent-Anteil an der FC Bayern München AG für rund 100 Millionen € im Gespräch sei. Derzeit beträgt das Grundkapital der Gesellschaft 25 Millionen Euro und wird zu 90% vom FC Bayern München e. V. und zu 10% von der Adidas AG gehalten (Quelle: Wikipedia). Adidas zahlte 2002 für seinen 10%-Anteil lt. Handelsblatt 77 Millionen Euro.

Zum aktuellen Stand der Überlegungen war in dieser Woche zu lesen:

"Es ist ein laufender Prozess, in dem verschiedene Möglichkeiten ausgelotet werden", sagt ein Eingeweihter. Audi gibt sich bedeckt: "Wir haben eine gute Partnerschaft seit 2002. Natürlich gibt es immer wieder Überlegungen, andere Akzente in die Partnerschaft zu bringen", sagt eine Sprecherin vielsagend.

Man muss also kein Rechenkünstler sein, um auf einen Marktwert der Bayern München AG von 1.000 Mio. Euro zu gelangen auf Basis dieser Transaktion. Zu den Vermögenswerten der Bayern München AG gehört das Fußballteam, das derzeit von Transfermarkt.de auf 270 Mio. Euro taxiert wird, und die Allianz Arena, für deren Marktwert es zwar keine öffentlichen Schätzungen gibt, deren Kosten aber mit 340 Mio. Euro (inkl. Finanzierungskosten) angegeben werden

Auf Basis des 2008er EBITDAs der Aktiengesellschaft in Höhe von 42 Mio. Euro ergibt sich ein deftiger Bewertungsfaktor in Höhe von fast 24. Für ein Unternehmen in dieser Größenordnung ist das eine fantastische Zahl, von der viele unter Finanzierungsschwierigkeiten leidenden Mittelständler ewig träumen können. Und die Rendite? 4,1 Mio. € Gewinn vor Steuern standen in der Bilanz der Saison 2007/08. Bei einem Anteil von 10% entfällt auf Audi ein Anspruch in Höhe von 410 T€, das macht eine Vorsteuerrendite im Fall der Ausschüttung von 0,41%. Diese Zahlen jedenfalls unterstreichen, dass ein Investment hier weniger unter finanzpolitischen als unter marketingpolitischen Gesichtspunkten zu betrachten ist. Wie diese Vorteilsrechnung aussieht, weiß nur der Abendwind.

Eine genaue Bewertung ist allerdings auf Basis des Jahresabschlusszahlen und den Medienangaben nicht möglich.

Jahresabschlusszahlen des FC Bayerns

Jahresabschluss der FC Bayern München AG Geschäftsjahr 2007/08

Jahresabschluss der FC Bayern München AG Geschäftsjahr 2006/07

Previous post:

Next post: