Politik

Aus der Ankündigung auf Arte: “Um ihre Notkredite zu erhalten, mussten sich die Krisenstaaten der Eurozone den Vorgaben Beamter beugen, die keinerlei parlamentarischer Kontrolle unterliegen: der Troika. Rekrutiert aus den Institutionen IWF, EZB und Europäischer Kommission forderten sie Einsparungen in verheerendem Ausmaß. Doch die positiven Auswirkungen der Sparpolitik blieben für die meisten aus.”

{ 0 comments }

In dem am Dienstag erschienenen ersten Teil dieser Analyse wurde gezeigt, dass für die Aktienmärkte Westeuropas und Nordamerikas in den vergangenen Jahren ein relativ eindeutiger Zusammenhang zwischen der Börsenperformance und dem Niveau in der Korruption bestand. Bestechlichkeit schadet der Wirtschaft, und dies schägt sich auch in einer unterdurchschnittlichen Aktienkursentwicklung nieder. Doch gilt dieses klare Ergebnis […]

{ 0 comments }

Gastbeitrag von Mario H. Sladek, TriSolutions GmbH* Der Kreditrisikostandardansatz ist eine der Methoden, die Banken verwenden können, um ihre Risiken und damit ihre regulatorischen Mindesteigenkapitalanforderungen – gemäß Säule I – zu bestimmen. Es handelt sich um ein einfaches, von der Bankenaufsicht vorgegebenes Modell. Neben dem Standardansatz stehen derzeit zwei weitere Ansätze zur Verfügung, die auf […]

{ 0 comments }

Korruption gilt als Grundübel der Wirtschaft. Aktienkurse sind ein Maß für wirtschaftlichen Erfolg. Sind Unterschiede bei der Korruption in einzelnen Ländern dann auch für die Wertentwicklung von Aktienmärkten relevant? Diese Frage soll im Folgenden untersucht werden. Warum ist Korruption eigentlich für die Wirtschaft gefährlich? Korruption wird vielfach als eines der Grundübel im Wirtschaftsleben angesehen. Auf […]

{ 0 comments }

Am vergangenen Freitag wurde im Bundestag über die “Stabilitätshilfe zugunsten Griechenlands” (Drucksache 18/5590) abgestimmt. Ich habe wir vor drei Jahren beim ESM-Vertrag mir noch einmal meine Argumente angesehen. Für die keine Verantwortung tragenden Beobachter ist es ja recht einfach, in (sozialen) Medien über die Aktivitäten der Politiker zu lamentieren und es im Zweifel besser zu […]

{ 6 comments }

FinTech und Digital Finance Blockchain und Kryptowährungen Digitale Wirtschaft Griechenland Ökonomie und Gesellschaft Deutsche Bank und die BaFin Banken und Finanzmärkte Management und Praxis Blickrand [View the story "@blicklog 16.7. - 19.7.2015 FinTech, Finanzen, Wirtschaft + mehr" on Storify]

{ 0 comments }

{ 1 comment }

Jetzt ist das Dokument online, über dessen Inhalte heute der Bundestag debattiert und abstimmen will. Es umfasst 129 Seiten. Die Aufzeichnung der Debatte gibt es hier vom Bundestag. Das Ergebnis der namentlichen Abstimmung ist hier zu finden. Das Protokoll wird nach der Veröffentlichung hier verlinkt. Und so sieht die Tagesordnung aus das

{ 0 comments }

Hier ein erneutes Storify über Griechenland. [View the story "Schuldenkrise Griechenland: Nach dem Referendum bis zur "Einigung"" on Storify]

{ 0 comments }

Aus der Ankündigung des Stifterverbands auf der YouTube-Seite: “Nach Meinung mancher Wirtschaftswissenschaftler kann es gar keine Finanzblasen geben. Sie kommen in den ökonomischen Modellen einfach nicht vor! Moritz Schularick, Professor am Institute for Macroeconomics and Econometrics in Bonn, hat eine Idee, wie man eine bessere Bankenaufsicht gestalten könnte.”  Gefunden bei Matthias Garscha

{ 0 comments }

Fortsetzung des Beitrags vom 2. Juli   Künstliche Intelligenz – eine Gefahr für die Menschheit? Die Einführung neuer Technologien ist immer mit Befürchtungen und Ängsten in der breiten Öffentlichkeit verbunden, die oftmals zu erheblichen Diskussion und Protesten führen. Wissenschaft und Industrie nehmen dabei in der Regel die Rollen von Technologie-Befürwortern ein. Bei künstlicher Intelligenz ist […]

{ 1 comment }

FinTech und Digitale Finance Bitcoin und Blockchain Digitale Wirtschaft Banken und Finanzmärkte Ökonomie, Politik und Gesellschaft Management und Praxis Blickrand [View the story "@blicklog 29.6. – 7.7.2015 FinTech, Finanzen, Wirtschaft + mehr" on Storify]

{ 0 comments }

Aktuell wird bei uns in den Medien das Thema Griechenland-Bankrott exzessiv behandelt. Dabei wird vernachlässigt, dass derzeit noch zwei weitere Staatspleiten unmittelbar drohen: in Puerto Rico und der Ukraine. Diese könnten für Weltwirtschaft und -politik weit bedeutender sein: In Puerto Rico sind US-Anleger in vielfacher und undurchschaubarer Weise engagiert, sodass die Auswirkungen im US-Finanzsytem wenig […]

{ 1 comment }

{ 0 comments }

Über die Staatsschuldenkrise in Griechenland ist in den letzten Monaten vieles geschrieben wurden, nicht immer lagen die Kommentatoren dabei mit ihren Einschätzungen richtig. Wie auch immer diese Krise ausgehen wird, eines scheint sicher, diese Tragödie wird in die Geschichtsbücher eingehen. Mit dem Abbruch der Verhandlungen mit der Euro-Gruppe hat die Krise in der vergangenen Woche […]

{ 2 comments }