Zins/Anlage

Fortsetzung des Beitrags vom 18. Mai.   Intuitiv vermuten Anleger, dass sich die Zuschläge auf die Kapitalertragsteuer wie Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag kaum auf die Endrendite auswirken, da sie ja augenscheinlich nur eine Zusatzbelastung von maximal 3% bedeuten. Weiterhin neigt sie dazu, den Zinseszinseffekt einer Anlage zu unterschätzen, der durch eine frühzeitige Besteuerung der Kapitalerträge vermindert […]

{ 0 comments }

Fortsetzung des Beitrags vom 15. Mai   Fallbeispiel 2: Eine Kapitalanlage von 10.000 € bringt eine nominale Rendite von 5% p.a. Die Besteuerung findet ausschließlich während der jährlichen Ausschüttungen statt. Laufende Erträge von Wertpapieren wie Dividenden oder Zinsen werden derzeit direkt zum Zeitpunkt der Ausschüttung mit der Abgeltungsteuer belastet. Dies vermindert ihren Zinseszinseffekt, da der […]

{ 1 comment }

Im vergangenen Jahr habe ich einige Beiträge dem Thema Inflation und dem naiven Umgang mit ihr an den Finanzmärkten gewidmet: Geldillusion an Finanzmärkten; Der Sparer war schon immer der Dumme; sowie Das seltsame Schreckgespenst der Deflation. Ein Thema, was angeschnitten, aber nicht im Detail behandelt wurde, war das unvorteilhafte Zusammenspiel von Inflation und Besteuerung bei […]

{ 2 comments }

An den Kapitalmärkten gewinnt ein neuer Typus des Langfristanlegers immer mehr an Bedeutung: Staatsfonds. Dies sind nationale Investmentpools, deren primäre Zielsetzung meistens ist, langfristiges Kapitalwachstum zu generieren. Sie werden professionell wie institutionelle Fonds gesteuert, unterliegen in der Regel aber nicht den Zwängen und Mechanismen der Finanzindustrie. Normalerweise resultieren die Anlagegelder aus wachsenden Devisenreserven von Ländern […]

{ 1 comment }

An diesem Wochenende findet die Hauptversammlung von Berkshire Hathaway statt. Es handelt sich um die fünfzigste, seitdem Warren Buffett die einstmals marode Textilfirma in seine Investmentholding umgewandelt hatte. Der überragende Investmenterfolg von Berkshire Hathaway wird in der Öffentlichkeit vorwiegend mit Warren Buffett verknüpft. Und dieser ist als größter Aktionär, Chairman und Hauptentscheidungsträger zweifelsohne die zentrale […]

{ 0 comments }

Gestern fand im Bundestag die zweite und dritte Beratung des von der Bundesregierung eingebrachten Entwurfs eines Kleinanlegerschutzgesetzes statt. Ich habe mich mit den Details des geänderten und verabschiedeten Entwurfs noch nicht befassen können. Hier dokumentiere ich erst einmal und die Meldung aus dem Bundestag und den Link auf den eigentlichen Text. Die im Bundestag beschlossene […]

{ 0 comments }

Dieses Jahr können wir ein besonderes Jubiläum feiern: Vor 50 Jahren hatte Warren Buffett die Textilfirma Berkshire Hathaway in eine Investmentgesellschaft umgewandelt, aus der er in den folgenden Jahren gemeinsam mit seinem Partner Charlie Munger eines der erfolgreichsten Anlagevehikel machte, welche die Börse je gesehen hat. Absolut gesehen legte der Kurs jedes Jahr um durchschnittlich […]

{ 4 comments }

In den vergangenen Jahrzehnten habe ich schon einigen haarsträubenden Schwachsinn über die Aktienanlage gelesen. Speziell die Periode um die Blase im Jahr 2000 war voll von den schönen Stilblüten. Allerdings haben sich in vergangenen Zeiten die Aktienverkäufer noch schöne Wachstumsstorys ausgedacht. Die meisten davon stimmten dann nicht, aber letztlich muss man von jedem Aktienkäufer erwarten […]

{ 8 comments }

Die Überschrift meiner letzten Kolumne für Börse-Online habe ich bewusst etwas vorsichtiger gewählt. Taugen P2P-Kredite als Anlageklasse? Darin geht es um den Trend, Teile seines Geldes statt in Aktien, Anleihen oder Konten in P2P-Kredite anzulegen. Institutionelle Anleger habe diese Form des Investments schon seit Jahren für sich entdeckt. Vor allem die US-Kreditmarktplätze finanzieren die über […]

{ 5 comments }

Anfang März 2015 wurde ein Buch veröffentlicht, dessen These, dass hinter der Finanzkrise eine viel gefährlichere internationale Schuldenkrise stecke, die Funktionsbedingungen des Kapitalismus als Formel für weitere Wertschöpfung in Frage stellen könnte. Und das aus der Feder eines bekennenden Marktwirtschaftlers! Die flammendsten Vertreter des marktwirtschaftlichen Prinzips des Wirtschaftens sind oft ihre bissigsten Kritiker. Ob Frank […]

{ 0 comments }

Gestern war also der “Tag der Aktie”, den die deutsche Börse mit einem Kursfeuerwerk feierte. Die von einigen Direktbanken und der Deutschen Börse ins Leben gerufene Marketingaktion-pro-Aktie macht sich laut ihrer Selbstdarstellung damit und mit weiteren Aktionen stark für eine bessere Aktienkultur in Deutschland. Lassens ich nicht zähmen: Bulle und Bär an der Börse Bessere […]

{ 2 comments }

Heute ist also der Tag der Aktie. Und der Börsentag wird zumindest starten mit einem historischen Hoch im DAX Performanceindex. Aber ist das wirklich ein Grund zu feiern? Bild: Screenshot Charttool der Comdirect: schwarze Linie: DAX Kursindex blaue Linie: DAX Performanceindex Ich hatte hier bereits schon ausführlich erläutert, dass der DAX, über den wir täglich […]

{ 1 comment }

Digital Finance Digitale Wirtschaft Banken und Finanzmärkte Ökonomie, Politik und Gesellschaft Management und Praxis Rechts- und Streitfälle Blickrand Satire [View the story "@blicklog 7. – 8.3.2015 Wirtschaft, Finanzen und mehr" on Storify]

{ 0 comments }

Der Finanzkrise 2008 folgte einer der schwersten globalen Wirtschaftseinbrüche überhaupt. Das Ungewöhnliche hierbei ist, dass dies nicht – wie nach Finanzkrisen sonst in der Geschichte – in der Konsequenz zu einem Abbau der Verschuldung („Deleveraging“) führte. Sogar das Gegenteil war der Fall: Laut einer im vergangenen Monat erschienen Studie des McKinsey Global Institute MGI („Debt, […]

{ 4 comments }

Gastbeitrag von Spiros Margaris* Das von mir entwickelte innovative „Hedgefonds Win-Win-Gebührenmodell“ (Hedge Fund Win-Win Fee Model) geht einen neuen Weg, einen Weg, der für Kunden Sinn macht, verständlich ist und eine ausgeglichenere Win-Win-Situation für Fonds und Investoren schafft. Es handelt sich hierbei nicht um ein Zertifikat, sondern um ein innovatives, vereinfachtes, unkompliziertes und intuitives Gebührenmodell. […]

{ 0 comments }