Zins/Anlage

Fortsetzung des Beitrags vom 12. Juli 2016 Die Verlierer von Disruption werden immer mehr … besonders in angelsächsischen Ländern Disruption ist eines der Modewörter der vergangenen Jahre. Der Begriff wird zumeist auf grundlegende Veränderungen durch technische Innovation bezogen, die dramatische Konsequenzen sowohl für Gewinner wie auch Verlierer haben. Letztlich steckt dahinter nichts anderes als der […]

{ 1 comment }

Der Schock sitzt speziell in Deutschland tief: Wie kann man nur aus etwas so nützlichem wie der EU ernsthaft aussteigen wollen? Man tut so, als wären die Briten mehrheitlich auf ruchlose Demagogen reingefallen. Die Finanzmärkte crashen, weil angeblich der Brexit jetzt die große Katastrophe sein soll. Dies ist jedoch noch keinesfalls klar: * Die tatsächlichen […]

{ 4 comments }

Es ist erst ein paar Jahre her, da präsentierte uns die Finanzpresse die neuen Herren des Universums: die extrem hoch bezahlten Manager einiger großer Hedgefonds, denen aufgrund ihrer scheinbar unschlagbaren Strategien sowie bisher unvorstellbaren Milliardengehälter der Titel „Masters of the Universe“ verliehen wurde. Denn diejenigen Hedgefonds, welche die Finanzkrise gut gemeistert hatten, schienen im Besitz […]

{ 3 comments }

Das Börsenjahr 2016 war bisher davon gekennzeichnet, dass eine Reihe von Anlageformen mit einer in den vergangenen Jahren herausragenden Performance – wie z. B. Aktien des Gesundheitssektors – teilweise herbe Kursverluste hinnehmen mussten. Demgegenüber standen wieder einige Gewinner, mit denen vorher niemand gerechnet hatte. Am augenfälligsten hierbei waren die Kursgewinne von Silber. Der Wert einer […]

{ 2 comments }

Einst gab es in der kanadischen Provinz von Quebec ein relativ mittelmäßiges Pharmaunternehmen. Doch dann wurden einige Finanzmagier der Zauberschule McKinsey ins Top-Management geholt; und die wollten gerne groß und mächtig sein. Just zu dieser Zeit ergab es sich auch, dass der große Hexenmeister Ben B. aus Washington begann, enorme Mengen billigen Geldes unter die […]

{ 5 comments }

Gestern hatten wir wieder einen verrückten Tag an der Börse. Vor dem Zinsentscheid der EZB notierte der DAX um sein Vortagesniveau von 9.700. Als dann die inhaltlich schon im Wesentlichen erwarteten Beschlüsse verkündet wurden, zog der Markt sofort um 3% auf fast 10.000 Punkte an. Kurz darauf stürzte er wieder ab und fiel ca. 5%, […]

{ 4 comments }

Gestern gab es wieder einen kleinen Crash bei europäischen Bankaktien. Anlass war, dass die französische Großbank Société Générale die Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2015 vorgelegt hat: Sie verdiente nur 656 Millionen € anstatt wie vom Marktkonsensus erwartet 663 Millionen €. Für Rechtsrisiken wurden Rückstellungen um 400 Millionen € auf 1,7 Milliarden € erhöht. Mit […]

{ 5 comments }

Fortsetzung des Beitrags vom Vortag. Je größer die Illusion dauerhafter Stabilität während eines Aufschwungs ist, umso schlimmer wird das Aufwachen in der Krise. Wie stark diese ausfällt und wie lange sie dauert, hängt jedoch sehr stark davon ab, wie der Zyklus geartet ist, dessen Bestandteil sie ist. Das dies sehr verschieden sein kann, erleben wir […]

{ 1 comment }

Trotz der auf den internationalen Immobilienmärkten sich verdichtenden Anzeichen für Überhitzungen rechnen Experten rechnen damit, dass insbesondere der Markt für Büroimmobilien noch weitere drei Jahre gut laufen wird. Damit ist die Hoffnung verbunden, dass auch die Preise vor dem Hintergrund des erwarteten Mietwachstums weiter steigen werden. Da eine Zinswende nicht in Sicht ist, der Renditeabstand […]

{ 4 comments }

Die globalen Finanzmärkte sind seit letztem Sommer wieder im Krisenmodus. Von einer kurzen Zwischenerholung im Herbst abgesehen, purzelten die Kurse wieder. Dies gilt insbesondere für alle Finanzkontrakte oder Aktien, die entweder mit Rohstoffen, Rohstoffländern oder mit China zu tun haben. Terroranschläge und die weitverbreitete Unfähigkeit der führenden Politiker dieser Welt, selbst bei drängenden Problemen konstruktive […]

{ 2 comments }

Seit einigen Jahren gibt es eine neue Kategorie von Investmentprodukten. Ihre Anbieter geben vor, dass diese jetzt endlich das bisher so selten eingelöste Versprechen der Finanzindustrie erfüllen können: Ihre Performance soll systematisch langfristig einen Marktindex schlagen. Unter der Bezeichnung „Smart Beta“ werden Fonds vermarktet, die quasi als Synthese aus aktivem und passivem Fondsmanagement die Vorteile […]

{ Comments on this entry are closed }

Mario Draghi und seine EZB-Kollegen schlafen immer schlechter. Das Deflationsgespenst geht bei Ihnen um. Die Verbraucherpreise wollen einfach nicht steigen, egal wie viel Geld man in die Wirtschaft pumpt. Das raubt unseren Zentralbankern schon jetzt die innere Ruhe; und vielleicht irgendwann auch noch einmal den restlichen Verstand. Die blöden Konsumenten wollen trotz der niedrigen Zinsen […]

{ Comments on this entry are closed }

Zu Beginn des Monats Oktober kam es zu zwei Ereignissen, die Symbolkraft für die Entwicklung der großen Wirtschaftsregionen der Welt zu haben scheinen: In Atlanta wurde das Freihandelsabkommen TPP (Trans-Pazifische-Partnerschaft) vereinbart. Hierdurch entsteht eine neue Freihandelszone, deren Teilnehmer derzeit schon mehr als ein Drittel des globalen Bruttosozialproduktes erwirtschaften. In Paris hingegen wurden Manager der Air […]

{ Comments on this entry are closed }

 Vor einigen Wochen habe ich in drei Beiträgen „Die Autoindustrie im Umbruch“ elf grundlegende Entwicklungen und Themen analysiert, welche die weitere Entwicklung der Fahrzeugbranche bestimmen werden. Insbesondere die wachsende Bedeutung der Produktqualität war dabei ein Kernpunkt. Mit dem Aufbrechen des Volkswagen-Skandals Mitte September wurde klar, dass diese Analyse um einen Aspekt ergänzt werden muss, der […]

{ Comments on this entry are closed }

Die Nachricht vom 18. September schlug nicht nur bei mir wie eine Bombe ein: Die US-Umweltbehörde EPA warf Volkswagen vor, mithilfe einer speziellen Software die Zahlen von Abgastests manipuliert zu haben. Nur wenig später räumte der Wolfsburger Konzern die Vorwürfe im Wesentlichen ein. Nicht schon wieder Volkswagen möchte man fast sagen. Durch die Winkelzüge des […]

{ Comments on this entry are closed }