Komplexitäts und Chaosforschung

Diese Seite enthält Literatur und Linkhinsweise zur Komplexität- und Chaosforschung sowie zu Konsequenzen daraus für die Wirtschaftspraxis.

Aufsatzsammlung

Artikel aus dem Blick Log

Aufsatzsammlung

Henning Bandte, Komplexität in Organisationen – Organisationstheoretische Betrachtungen und agentenbasierte Simulation, Wiesbaden 2007.

J. Briggs u. F. D. Peat, Die Entdeckung des Chaos, Eine Reise durch die Theorie des Zufalls,  dtv Taschenbuchausgabe 9. Aufl. 2006.

, Die willkommene Krise der Evolutionstheorie, Project Syndicate v. 4.9.12

J. Hentze, Geleitwort in: Henning Bandte, Komplexität in Organisationen – Organisationstheoretische Betrachtungen und agentenbasierte Simulation, Wiesbaden 2007

Peter Kappelhoff, Die evolutionäre Organisationstheorie im Lichte der Komplexitätstheorie, Working Paper der Uni Wuppertal 2007

P. Kappelhoff, Komplexitätstheorie: Neues Paradigma für die Managementforschung?, Arbeitspapier, 2001

Peter Kappelhoff et. Al, Arbeitstexte zur evolutionären Organisationstheorie (1998 ff.)

Werner Kirsch, David Seidl und Dominik van Aaken, Die Kausalanalyse und die strategische Relevanz von Drittvariablen, Arbeitspapier Munich School of Management, 2006-11

K. Mainzer, Komplexität, Paderborn 2008.

F. Malik, Komplexe Systeme überfordern jeden Manager, in: Handelsblatt v. 15.6.2010

F. Malik, Strategie des Managements komplexer Systeme, 8. unveränderte Auflage. Bern, Stuttgart, Wien

Stormy-Annika Mildner und Claudia Schmucker, Schwarze Schwäne in der Weltwirtschaft – Von bekannten und neuen Risiken für die globale Ökonomie, in: Internationale Politik Ausgabe September/Oktober 2010: Katastrophen schlagen deshalb so überraschend zu, weil die zugrunde liegenden Risiken im Vorfeld oft -unterschätzt oder gänzlich übersehen werden. Politik, Wirtschaft und -Gesellschaft müssen darauf internationale und interdisziplinäre Antworten finden sowie eine neue Risikokultur fördern.

S. Mitchel, Komplexitäten – Warum wir erst anfangen, die Welt zu verstehen, Frankfurt 2008.

L. Mlodinow, Wenn Gott würfelt, Hamburg 2009

Karl Popper, Das Elend des Historizismus (1965)

Richard David Prech, Vom Schlingern der Galeere

Beate Reszat, Die Finanzaufsicht komplexer Märkte – ein Frisbee-Spiel

C. Shirky, The Collapse of Complex Business Models

Andreas Toll: Kausalität und Komplexität – Ursache und Wirkung bedingen sich nicht zwangsläufig

Andreas Toll: Komplexität und Handeln Zusammenhänge lassen sich weder verordnen noch programmieren.

Artikel aus dem Blick Log

Frisbee mit den Märkten: Zu Beates Reszats Finanzmärkte und Komplexität

Das verlorene Jahrzehnt: Die Komplexitätsfalle

Erweckt das Echtzeitweb den Laplaceschen Dämon? 

Das Dilemma des Komplexitätsreduktionismus in der Wirtschaftspraxis (Teil 1) und (Teil 2)

Wie reagieren Menschen auf wachsende Komplexität?

Mainstream-Ökonomie auf dem Stand der Newtonschen Gesetze?

Taleb und die Natur als Vorbild für das Finanzsystem

Was ein Blog auch soll: Integrativen Pluralismus fördern

Maturana und Varela oder was Ökonomen von Biologen über Vorhersagen lernen könnten

Der Schwarze Schwan für den Europäischen Luftverkehr: Islands Vulkan Eyjafjalla (+Presseschau)

Warum der Gewinn des Jackpots für Tipp 24 kein Schwarzer Schwan war

Die Denkfehler im Risikomanagement und praktische Konsequenzen für die Unternehmensplanung