Blick auf Business und Management: Technik

by mnockerl on 24. Februar 2010

HB: Cloud Computing: Eine Idee verändert die ganze IT: Die IT-Industrie liebt Visionen. Nachdem das Thema Internet mehr und mehr Alltag geworden ist, hat die Branche einen neuen Liebling gefunden: Cloud Computing. Aus dem Internet abrufbare EDV-Anwendungen sollen neue Chancen bieten – für Kunden und Anbieter. Juristen warnen die Unternehmen derweil vor Gesetzesverstößen.

HB: Bridgestone präsentiert biegsame E-Book-Reader:  In Japan hat der vor allem für Reifen bekannte Chemiekonzern Bridgestone zwei neue E-Paper vorgestellt, die schon bald Serienreife erreichen sollen. Das größere Gerät kommt auf das Format eines A4-Papiers, das kleinere steckt in einem vollständig biegsamen E-Book-Reader.

HB: Das Internet in der Midlife-Crisis 2. September 1969: In einem Labor der Universität von Kalifornien werden zwei riesige Rechner mit einem Kabel verbunden, über das sinnlose Testdaten hin und her wandern. Das Internet war geboren. 40 Jahre später kämpft das System gegen wachsende Barrieren, die seine Offenheit gefährden.

HB: Der Kunde bezahlt nach Verbrauch T-Systems und Continental läuten eine neue Runde im IT-Outsourcing ein: Conti-Mitarbeiter können ab sofort weltweit auf die SAP-Software zugreifen. Abgerechnet werden nur die gelieferten Bits und Bytes – es gibt keine feste Vertragslaufzeit, Mindestabnahme oder Grundgebühr. Der flexible Service könnte zum Standard für IT-Dienstleistungen werden.

HB: Nanoantennen für das Datennetz der Zukunft Forschern am Karlsruher Institut für Technologie ist es mit Hilfe eines Elektronenstrahlverfahrens gelungen, winzige optische Nanoantennen anzufertigen. Die Nanoantennen aus Gold können Informationen rasend schnell übertragen und sind eine wichtige Grundlage für neue optische Highspeed-Datennetze.

HB: Web-TV: Per Hintertür ins Wohnzimmer Früher war die TV-Welt einfach: Produzenten erstellten Inhalte, die sie an Sender verkauften. Die bauten bezahlte Werbung ein und lieferten das Gesamtpaket als Programm an die Verteiler wie Kabel, Satellit oder Antenne. Heute drängen sich von allen Seiten neue Spieler in das Geschäft – und mischen die alten Wertschöpfungskette auf. Kabelbetreiber, Satellitenfirmen und Sendeanstalten sind entsetzt.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: