Die wahre Stärke von binäre Optionen

by mnockerl on 3. Februar 2015

Wer sich zum ersten Mal mit binären Optionen beschäftigt, ist schnell desillusioniert: Was als Finanzprodukt mit hervorragender Rendite angepriesen wird, hat ohne ausreichende Erfahrung deutliche Ähnlichkeiten mit Glücksspiel. Was viele Anleger dabei übersehen: Binäre Optionen eigenen sich hervorragend zum Absichern von Positionen und machen Hedging auch für Privatanleger zu fairen Konditionen verfügbar.

Totalverluste sind nicht zwangsläufig Teil des Tradings

Einer der größten Nachteile von binären Optionen ist das Risiko eines Totalverlustes. Wer allerdings mit binären Brokern Erfahrungen gemacht hat, weiß, dass fast jeder Anbieter die Möglichkeit bietet, Optionen vor dem Ablauf glattzustellen. Auf diese Weise sinkt die Rendite zwar deutlich, gleichzeitig wird jedoch auch die Verlusthöhe verringert. Eine Nachschusspflicht gibt es bei binären Optionen ebenfalls nicht. Die Margin steht bereits vor dem Handel fest und entspricht dabei dem maximalen Verlust. Natürlich eignen sich Turbooptionen, für die das Finanzprodukt berühmt geworden ist, nicht für das Absichern von anderen Positionen. Viele Anbieter bieten jedoch neben den in Verruf geratenen 60-Sekunden-Optionen auch langfristigere Optionen mit Laufzeiten von mehreren Wochen.

Warum mit binären Optionen absichern?

Der größte Vorteil beim Hedging durch binäre Optionen ist, dass ein geringer Kapitaleinsatz erforderlich ist. Zwar muss der Händler dafür ein Konto bei einem binären Broker eröffnen, die Kosten dafür sind jedoch relativ gering und der Aufwand ist überschaubar. Der Mindesteinzahlungsbetrag beträgt bei den meisten Anbietern zudem nur wenige Hundert Euro. Es dürfte fast jedem Einsteiger und fortgeschrittenen Trader bekannt sein, dass die Hauptgründe für geringe Renditen auch in der Psyche liegen. Positionen mit Verlust werden zu lange und Positionen mit Gewinn zu kurz gehalten. Durch Hedging wird dieser Faktor verkleinert und der Anleger kann freier und unvoreingenommen entscheiden, welche Handlungsoption die beste ist. Zudem ist diese Form der Absicherung vor allem dann geeignet, wenn relevante Finanznachrichten veröffentlicht werden. Wer hier schnell handelt, kann Verluste erheblich verringern und hat durch die binären Optionen wesentlich bessere Chancen darauf, die veränderte Marktsituation aktiv zu nutzen. Dies ist jedoch gleichzeitig auch eine Gefahr: Hedging führt zu einer subjektiven Sicherheit, die mit der tatsächlichen Situation nicht zwangsläufig übereinstimmen muss. Wer sich unsicher darüber ist, ob er in einen Markt einsteigen soll oder nicht, tut meist besser daran, die Situation erst zu beobachten.

Der Beitrag wurde unterstützt von Finanzwetten.biz


Diese Beitrag stellt keine Anlageberatung dar und auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Eine Investitionsentscheidung bzgl. irgendwelcher börslicher oder außerbörslicher Geschäfte, Kontrakte, Terminkontrakte oder sonstiger Finanzinstrumente sollte nur auf Grundlage intensiver eigener Informationsbeschaffung über die Produkte, die Anbieter und die Transaktionswege und nach Beratungsgesprächen erfolgen.Vor einem Investment sollten Interessenten die jeweiligen Bedingungen der Anbieter und Handelsplätze sowie das Prospekt und hier insbesondere die Risikofaktoren in den jeweiligen Bedingungen gelesen und verstanden haben. Achten Sie darauf, dass es verschiedenste Risiken gibt und dass Sie diese Risiken tragen können. Aus der Performance der Vergangenheit kann nie auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: