Ein böser Bube unter vielen – VW als die Kühlerfigur einer schummelnden Industrie

by Gesponserter Gastbeitrag on 30. Januar 2017

Gastbeitrag von Angela Lessig

VW geriet ja vor nicht allzu langer Zeit mit einer sehr unschönen Sache in die Presse, als herauskam, dass sie die Abgasnormen in den USA umgehen wollten. Seitdem haben sie den Schwarzen Peter in der Tasche und werden ihn nicht los. Aber sie waren wohl nicht die einzigen Schmutzfinken.

Volkswagen hat sich ja Ende 2015 mit einer illegalen Abschalteinrichung in der Motorsteuerung so richtig in die Nesseln gesetzt und unbeliebt gemacht. Und zu Recht, denn die Sache stank zum Himmel. Ein Gutes hatte es, dass VW aufflog – danach nahm man erst mal die ganze Industrie ein bisschen genauer unter die Lupe. Und dabei kamen so einige Sachen ans Tageslicht.

Schummeln Mercedes und Opel?

 

Ein paar clevere und selbstbewusste Mercedes-Besitzer verklagten Anfang vergangenen Jahres den Hersteller mit der Beschuldigung, dass die Abgasfilter der dieselbetriebenen Fahrzeuge beim normalen Fahrbetrieb abschalteten, was offensichtlich recht weitreichende Folgen haben kann. Mercedes versuchen sich zu rechtfertigen mit der Behauptung, dies sei eine Vorrichtung zum Schutz des Motors.

Opel versucht, sich mit der gleichen Behauptung aus dem Schlamassel zu ziehen. Dabei geht u.a. um den Diesel Zafira. Opel geriet ins Kreuzfeuer, als eine gemeinschaftliche Untersuchung des Spiegels, ARD Monitor und der Deutsche Umwelthilfe unschöne Sachen zu Tage brachte wie dass General Motors eine Software installiert habe, die ein illegales Abstellen des Abgasfilters auslöste. Opel bleibt bei der Behauptung, alles ist legal, und wahrscheinlich kommen sie sogar noch mit einem blauen Auge weg, wenn sich herausstellt, dass die Software den Anforderungen und Regulierungen der EU entspricht.

Die EU genehmigt nämlich eine Programmierung der Abgasfilter, um den Motor vor Schaden schützen zu können. Die Regulierung greift nicht insofern, als dass sie den möglichen Schaden, Temperaturen oder Gefahren-Situationen nicht näher definiert. So gewinnt der Hersteller und der Käufer hat wie so oft das Nachsehen. Nützliche zusätzliche Autoteile und Autoreifen zur Überwachung kann man selber kaufen, im Geschäft oder im Onlinehandel.

Dieser Beitrag wurde unterstützt von mein Reifen Outlet und Tirendo.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: