Volkswagen hebt ab

by sharewise on 27. Oktober 2008

Die Aktie des Automobilkonzerns Volkswagen hat am Montag mal wieder für reichlich Gesprächsstoff an den Börsen gesorgt. Während der DAX von schwachen Vorgaben belastet war, legte die Aktie zeitweise auf 635 Euro zu und verzeichnete damit ein Plus von mehr als 200 %. Porsche hatte am Wochenende überaschend mitgeteilt, dass das Unternehmen bereits im Besitz von 42 % der VW-Anteile ist und über eine mögliche Aufstockung auf über 75 % nachdenke. Im frühen Handel schnellte die Aktie von VW daraufhin in die Höhe.

Ein weiterer Auslöser für den fulminanten Anstieg sind Eindeckungskäufe der Leerverkäufer. Diese Marktteilnehmer hatten sich von anderen Akteuren am Aktienmarkt Aktien von VW geliehen um diese dann zu verkaufen und damit auf fallende Kurse spekuliert. Als Sicherheit hierfür dienen wiederum häufig Aktien (anderer Unternehmen) die letzten Wochen führten jedoch dazu, dass die als Sicherheit hinterlegten Aktien zusehens an Wert verloren und die VW-Aktie im Gegenzug im Kurs anstieg. Somit liefen beide Positionen gegen die Leerverkäufer. Die mussten daher schnellstmöglich entweder neue Aktien als Sicherheiten hinterlegen oder die VW-Aktien zurückkaufen und den Verlust in ihren Shortpositionen realisieren. Diese, auch als Short-Squeeze bezeichnete Situation dürfte heute für den Anstieg in der VW-Aktie verantwortlich sein.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: