Langsam reicht es mit denkwürdigen Börsentagen

by Dirk Elsner on 27. Oktober 2008

Citi-Indikation DAX

Citi-Indikation DAX

Wieder geht ein denkwürdiger und spannender Börsentag zu Ende. Und wie häufig in den letzten Tagen finde ich, auch dieser Tag muss hier festgehalten werden, auch wenn Blick Log kein Börsenblog sein will. Aber ein wesentlicher Teil der wirtschaftlichen Musik spielt in diesen Tagen nun einmal an den Börsen. Bemerkenswert waren für mich drei Dinge:

  1. Sehr schwache Märkte in Asien haben ihren Tsunami heute nicht ganz nach New York gesendet und dort nur für eine mäßige Korrektur gesorgt. Dies hat die europäischen Börsen heute nicht vollkommen abstürzen lassen.
  2. Die VW-Aktie hat heute Geschichte geschrieben. Besser als in den Analysen von ftp kann ich das nicht schreiben. Fest steht aber, dass der DAX heute deutlich schlechter geschlossen hätte, wenn es den VW-Effekt nicht gegeben hätte.
  3. Wieder eine unglaubliche Volatilität, die den DAX zwischen seinem Tief und seinem Hoch (offenbar durch einen Shortsqueeze in VW) die unglaubliche Distanz von 400 Punkten hat zurück legen lassen.

Schade nur, dass die berüchtigte letzte Stunde der Wall Street wieder einmal für ein heftiges Finale und einem Rückgang des Dows um über 200 Punkte innerhalb der letzten 15 Minuten gesorgt hat. Ich hatte eigentlich schon ne Flasche Sekt bereitgestellt für ein positives Handelsende. Sollte mal wieder nicht sein. So bleibt das einzig Gute an diesem Handelstag, dass er eine Stunde früher geendet hat.

Informationen zu konkreten Kursbewegungen und Analysen entnehmen Sie weiter Ihrem bevorzugten Informationsdienst.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: