Buchtipps zur Finanzkrise: Nur beschränkter Erklärungswert

by Dirk Elsner on 14. Januar 2009

Weil alle Welt nach Erklärungen sucht über Ursachen und Folgen der Finanzkrise, überschlagen sich die Verlage derzeit mit Buchproduktionen zu diesem Thema. Auch wenn ich gleich ein paar Werke aufliste, die ich persönlich für interessant halte, möchte ich doch vor der Illusion warnen, hier können schon Erklärungen abgeben werden. Bei allem Respekt, maße ich mir die Kritik an den hochdekorierten Autoren an, dass noch niemand das Geschehen um die Finanzkrise und ihre realwirtschaftlichen Folgen fundiert erklären kann. Dies gilt insbesondere dann, wenn man Antworten mit wissenschaftlicher Seriosität erwartet. Dafür ist das Geschehen noch zu frisch, zu wenig erforscht und keiner der Autoren hat diese Krise so vorhersagen können.

Aaron Brown

Die Gesetze des Spiels

Finanzbuch Verlag

29,90 Euro

besprochen in Tagesspiegel

GEORGE COOPER:
The Origin of Financial Crises
Vintage Books, New York 2008
210 Seiten
12,95 US-Dollar

besprochen in Handelsblatt

MOHAMED EL-ERIAN:
When Markets Collide
McGraw Hill, New York 2008, 304 Seiten
27,95 US-Dollar

besprochen in Handelsblatt

NIALL FERGUSON:
The Ascent of Money
The Penguin Press, New York 2008
432 Seiten
29,95 US-Dollar
(Deutsch: Der Aufstieg des Geldes, erscheint im März bei Econ)

besprochen in Handelsblatt

PAUL KRUGMAN:
The Return of Depression Economics and the crisis of 2008
Norton, New York 2008
224 Seiten
24,95 US-Dollar

besprochen in Handelsblatt

ROBERT J. SHILLER:
The Subprime Solution
Princeton University Press, Princeton 2008
208 Seiten
16,95 US-Dollar
(Deutsch: Die Subprime-Lösung, Börsenmedien AG)

besprochen in Handelsblatt

GEORGE SOROS:
The New Paradigm for Financial Markets: The Credit Crisis of 2008 and what it means
Public Affairs, New York 2008
208 Seiten
22,95 US-Dollar

besprochen in Handelsblatt

Nassim Taleb

Der Schwarze Schwan

Hanser Verlag

24,90 Euro

besprochen in Tagesspiegel, erwähnt in Netzökonom

Erwähnt oder besprochen werden die Bücher in

HB: Die Blindheit der Profis

Netzökonom: DLD 2009 mit Kahneman, Taleb, Vogels, Drummond, Mayer und Huffington

Tagesspiegel: Die ganze Welt – ein Spielkasino

weitere Bücher in

FAZ: Bücher zur Krise

Previous post:

Next post: