Eine grenzenlos gierige Börsenhändlerin packt ein

by dels on 24. März 2009

Der Deutschlandfunk hat am Montag das Buch der anonymen Börsenhändlerin Anne T. “Die Gier war grenzenlos” in einer ausführlichen Rezension vorgestellt. Der Beitrag startet wie folgt: “Es wird mit Millionen gezockt. Neue Finanzprodukte ohne Wert werden erfolgreich verscherbelt. Es wird gelogen, betrogen und wilde Sexpartys werden gefeiert. In "Die Gier war grenzenlos" erzählt eine ehemalige Börsenhändlerin von der Welt des großen Geldes und liefert genau die Skandalgeschichten, welche die betrogenen und empörten Bürger hören möchten.“  Am Rande geht der Beitrag auf das Buch von Geraint Anderson ein, das ich persönlich für interessanter halte. Ob man die Bücher haben muss, kann jeder selbst nach Lektüre des lesenswerten Beitrags von Jochanan Shelliem entscheiden. Ich habe hier interessanteres Lesematerial. 

Previous post:

Next post: