Studie Wirtschaftsfaktor Fußball mit Blick in das Jahr 2030

by Dirk Elsner on 29. August 2009

Eine interessante Studie des HWWI gemeinsam mit der Berenberg  Bank:

“Der professionelle Fußball hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Wirtschaftszweig entwickelt. Das Gesamtvolumen des europäischen Fußballmarktes beläuft sich derzeit auf fast 15 Milliarden Euro. In der Fußball-Bundesliga stammt mehr als die Hälfte der Erlöse aus dem Verkauf von Medienrechten und aus Sponsoringerlösen. Dies belegt, welchen ökonomischen, aber auch welchen gesellschaftlichen Stellenwert der Fußball einnimmt. Zudem wird dem Fußball von allen Marktbeobachtern weiteres Wachstumspotenzial bescheinigt.

Ein Blick zurück zeigt, dass sich das Spiel als solches in den letzten Jahrzehnten nur unwesentlich verändert hat. Allerdings haben sich die Rahmenbedingungen – insbesondere in den vergangenen 25 Jahren – erheblich gewandelt. Dies gilt für die wirtschaftliche Entwicklung, aber auch für den politischen und rechtlichen Rahmen. So führte das sogenannte Bosman-Urteil dazu, dass die zuvor bestehende Ausländerbeschränkung fiel. Heute können Bundesligisten ihre Spiele deshalb prinzipiell ohne einen einzigen deutschen Spieler bestreiten. Auch die Rechtsform der Bundesligisten hat sich verändert: Aus Vereinen wurden meist Kapitalgesellschaften, in einem Fall sogar börsennotiert.

Ganz sicher ist der Fußball noch nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen. Die maßgeblichen Determinanten der künftigen Entwicklungen sind Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Medien, Demografie und Technologie. Anhand der in diesen Bereichen absehbaren Trends haben wir einen Blick in die Zukunft des Fußballs geworfen und 13 Thesen für den Fußball im Jahr 2030 ab -geleitet.”

In der Studie auch folgende 13 Thesen zur Zukunft des Fußballs:

These 1: Keine Europaliga
These 2: Endspiel um die Deutsche Meisterschaft
These 3: Mehr Spielunterbrechungen für Werbung
These 4: Zentrale Fernsehvermarktung ist abgeschafft
These 5: Aufspaltung der Spieltage und veränderte Anstoßzeiten
These 6: Austragung von Bundesliga-Spielen im Ausland
These 7: Spielermärkte bleiben offen
These 8: Nationalmannschaften dürfen Ausländer einsetzen
These 9: Arbeitsagenturen für selbstständige Fußballer
These 10: Steuerliche Sonderregeln für Profifußballer
These 11: Staatliches Wettmonopol ist Vergangenheit
These 12: Neue Finanzierungswege werden beschritten
These 13: Eine Mutmaßung – Fußball im Jahr 2030

Die Details dazu und mehr sind in der Studie selbst nachzulesen, die hier als PDF downloadbar ist.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: