Gespräch mit Thomas Pfaff, CEO des S Broker, über ETFs, FinTechs und mehr

by Dirk Elsner on 22. September 2015

Kürzlich hatte ich die Gelegenheit zu einem Gespräch mit Thomas Pfaff, dem Vorsitzenden des Vorstands des S Broker. Der S Broker ist der Onlinebroker der Sparkassenorganisation und bietet seine Services sowohl eigenen Endkunden als auch anderen Sparkassen an, wie dies etwa von der Kreissparkasse Köln genutzt wird. Als ich im Juli in einer Kolumne fragte, ob die Sparkassen die Digitalisierung verpassen, nahm ich den S Broker davon aus, weil ich ihn auf dem Weg zur Digitalisierung deutlich fortgeschrittener wahrnehme  als die Gruppe insgesamt.

Ich fragte Thomas Pfaff u.a. zum FinTech-Gründungsboom und zum Schlagwort Robo-Advisory. Seine Antwort darauf:

Selbstverständlich haben wir die spannenden Entwicklungen im FinTech-Bereich fest im Blick. Als Online-Broker sind wir in einem schnelllebigen Marktumfeld unterwegs. Unsere Kunden erwarten daher von uns, dass wir Trends zügig erkennen und umsetzen. Innovative Angebote wie der automatisierte Handel auf Algorithmenbasis sind perspektivisch für den S Broker eine interessante Option. Aktuell prüfen und bewerten wir entsprechende Angebote und Kooperationen in diesem Bereich. Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich darüber aber noch nichts Konkretes sagen. “

Auch zum Stichwort Kooperationen wollte ich mehr wissen:

“Wir arbeiten mit der Plattform wikifolio.com zusammen. Die Kooperation besteht bereits seit dem Start von Wikifolio im Jahr 2012 – damit sind wir echte Vorreiter beim Thema Social Trading und unsere Kunden konnten von Beginn an von dem neuen Anlagetrend profitieren. Der S Broker ist außerdem der einzige Anbieter von Wikifolio-Sparplänen ohne Orderentgelt. FinTechs haben gegenüber großen Finanzinstituten den Vorteil, dass sie deutlich wendiger sind und innovative Ideen schnell umsetzen können. Von daher ist die Zusammenarbeit mit einem Finanz-Startup für uns sehr spannend. Weitere Kooperationen sind auch schon angedacht, leider kann ich noch keine Hinweise zu Art und Inhalt der Startups geben. “

Und natürlich habe ich ihn auch auf die Digitalisierungsstrategie der Sparkassen-Finanzgruppe angesprochen. Den kompletten Text kann man hier nachlesen auf Börse Online unter

Warum ETFs bei der Geldanlage immer wichtiger werden

Previous post:

Next post: