Wirtschaftslage: Aufheiterungen oder nur Durchatmen zum Wochenstart?

by Dirk Elsner on 8. September 2008

Die Wirtschaftswoche beginnt heute morgen heiter, zumindest wenn man auf die Aktienkurse schaut. Der vorbörsliche DAX gewinnt etwa 3% im Vergleich zum Börsenschluss am Freitag. Da stellt sich die Frage, was sich denn eigentlich am Wochenende Grundsätzliches geändert hat.

Ist es allein die Nachricht, dass die US-Regierung die beiden Immobilienfinanzierung Fannie Mae und Freddi Mac unter ihre Fittiche nimmt? Wohl nicht. Dazu kommt sicherlich auch die Meldung, dass die ebenfalls ins Schlingern geratene Lehman Brothers möglicherweise Unterstützung erfährt durch Finanzinvestoren. Aber auch diese Nachricht kann eigentlich nicht so viel bewirken.

Das Insiderbarometer des Handelsblatts hat seine Abwärtsbewegung ebenfalls gestoppt und im 2-Wochen-Vergleich sogar um 1,7 Punkte zugelegt. Die Aktien-Insider schätzen damit die Lage ihrer Unternehmen trotz düsterer Meldungen aus der Gesamtwirtschaft nicht so negativ ein, wie noch befürchtet.

Technische Analysten werden heute im Laufe des Tages sagen, es handele sich bei den Kursbewegungen heute Vormittag um eine technische Reaktion auf den Ausverkauf vom Donnerstag und Freitag. Und sicher sind auch wieder einiger Shortseller auf dem falschen Fuß erwischt worden und müssen sich nun eindecken.

An der labilen psychologischen Lage der Kapitalmärkte hat sich grundlegend nichts geändert. Die Lage wird weiterhin sehr labil bleiben. Die spannende Frage der nächsten Wochen wird sein, in welchem Umfang sich die Instabilität der Finanzmärkte und die daraus resultierende Zurückhaltung in der Realwirtschaft tatsächlich weiter durchschlägt auf die Konjunkturerwartungen.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: