Kurz vor Fusion: Millionenschwere Bonuszahlungen für Investmentbanker Dresdner

by Dirk Elsner on 13. Januar 2009

Money Grab

Geldregen vor der Fusion für Investmentbanker der Dresdner Bank? (Lizenz)

Da haben wohl die Beteiligten gehofft, dass diese Transaktion im öffentlichen Medienrauschen um Rettungspakete, Konjunkturprogramme und Präsidentenwechsel untergeht. Das Handelsblatt hat sie aufgedeckt, wenn auch versteckt in einer Meldung über den nun juristisch gesicherten Verkauf der Dresdner Bank an die Commerzbank.

Im Sommer noch soll die Investmentbank-Tochter der Dresdner Bank, die Dresdner-Kleinwort, millionenschwere Bonuszahlungen genehmigt haben. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) soll diese Prämien kurz vor der Fusion geprüft haben. Drei mit der Materie vertraute Personen sagten dem Handelsblatt, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) habe die im Sommer kurz vor der Übernahme der Dresdner Bank durch die Commerzbank gewährten Prämien unter die Lupe genommen.

Das wurde überprüft“, sagte ein Insider. Offenbar habe es Bedenken wegen der Höhe gegeben, wobei die rechtlichen Details allerdings unklar blieben. Die Behörde habe schließlich auch keinerlei Basis für eine Beanstandung gefunden. Die BaFin wollte dies nicht bestätigten. Hinsichtlich einer entsprechenden Überprüfung sei nichts bekannt, sagte eine Sprecherin. Dresdner Kleinwort lehnte eine Stellungnahme ab, die Commerzbank war nicht zu erreichen.

Weiterlesen bitte im entsprechenden Artikel des Handelsblatts.

Beitrag steht unter Creativ Commons Lizenz 3.0.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Previous post:

Next post: