Finanzgeschichte Live: Geithner und Paulson zur Untersuchung der AIG-Rettung

by delsn on 27. Januar 2010

Diesen Beitrag muss sich niemand anschauen, der nur an der Wirtschaft des Tages interessiert ist. Er ist gedacht für diejenigen, die sich tiefer mit der Finanzkrise und vor allem mit den Ereignissen im Herbst 2008 beschäftigen. Ein Ausschuss des US-Kongresses untersucht derzeit, ob die damals Verantwortlichen richtig mit den Staatsgeldern umgegangen sind, als AIG gerettet wurde und vielen Banken, darunter auch Goldman Sachs und die Deutsche Bank aus dem Rettungsfonds viel Geld erhalten haben.  Heute waren zwei prominente Zeugen geladen. Der derzeitige Finanzminister und damalige New Yorker Notenbankchef Timothy Geithner und der damalige Finanzminister Henry Paulson.

Für eine Zusammenfassung der Inhalte sind unten ein paar Links aufgeführt. Ich selbst konnte die Beiträge bisher nicht sehen.

Der Beitrag von Henry Paulson ist noch nicht als einbettbares Video verfügbar, kann aber hier angesehen werden. Die Seite des Ausschusses, das “House Committee on Oversight and Government Reform” ist hier erreichbar. Dort gibt es auch die schriftlichen Stellungnahmen von Geithner und Paulson zum Nachlesen.

Berichte und Dokumente

Zeit: Neil Barofsky – Amerikas gefährlichster Ermittler: Für US-Finanzminister Geithner war es ein unangenehmer Termin: der Auftritt vor dem Untersuchungsausschuss zur Bankenkrise. Er verdankt ihn einem hartnäckigen Ermittler.

n-TV: AIG-RettungGeithner unter Beschuss

NYT: Under Fire, Geithner Says A.I.G. Rescue Was Essential

The Hill: Geithner to face tough questions

DealBook: What the New York Fed Bought in A.I.G.’s Bailout

Zero Hedge: AIG Schedule A Released mit ehemals geheimen Dokument

Zero Hedge: Hank Paulson’s Prepared Testimony: More Alternative Universe Destruction

FR: Countdown für Geithner

Previous post:

Next post: