Blick auf Business und Management: Strategie und Praxis

by mnockerl on 11. Oktober 2010

Und heute, wie jeden Montag, der Blick in praxisnahe Onlineartikel der letzten Wochen.

Risknet: Business Cases und Projekte: Für Transparenz und Sicherheit sorgen: Projekte haben in vielen Banken, Versicherungen und Unternehmen eine hohe Bedeutung. Sie sorgen für die notwendigen Weiterentwicklungen des Unternehmens und die Erreichung wichtiger Ziele. Gemeinhin binden Sie auch  eine beträchtliche Anzahl an Mitarbeitern und ein großes Budget.  Viele Projekte sind nicht erfolgreich, wie ein Blick auf die internationale Projekt- und Business Case Studie 2009 zeigt

CW: Checkliste für das OutsourcingIn zwanzig Schritten zum SLA: Anforderungskatalog, Eskalationswege, Provider-Steuerung – im Outsourcing gibt es viele Fallstricke. Die Experton Group nennt zwanzig Eckpunkte zur Gestaltung eines wasserdichten Service-Level-Agreements

HB: Studie Spitzenmanager: Wenn das Ego die Bilanz belastet: Viele Topmanager überschätzen ihre Fähigkeiten und machen systematisch Fehler, die ihr Unternehmen teuer zu stehen kommen. Bilanzskandale sind nicht selten das Ergebnis eines unerträglich großen Egos, wie US-Ökonomen in einer Studie feststellten.

CFOWorld: Legal Process Outsourcing Due Billig-ence: Ob Due Diligence oder andere M&A-Services – Juristen lassen sich arbeitsintensive Prüfverfahren gut bezahlen. Jetzt bekommen sie auch in Deutschland günstige Konkurrenz.

WW: Kurzfristige Krisenrezepte Unternehmen droht Jo-Jo-Effekt bei Krisenbewältigung: Viele Unternehmen haben sich mit einem Standardrepertoire durch die Krise laviert. Neuerliche Konjunktur- und Wachstumsdämpfer könnten sie in massive Schwierigkeiten stürzen.

HBM: Preisfindung Versteigern oder verhandeln? Verkäufer und Käufer haben eine Sache gemeinsam – beide wollen den besten Preis erzielen. Wann Auktionen und wann individuelle Gespräche die bessere Wahl sind, zeigt folgende Anleitung.

CW: Compliance-Management: Firmen unterschätzen Kriminalität und rechtliche Haftung: Eine Studie der wetreu Unternehemnsberatung zeigt, dass mittelständische Unternehmen in Sachen Compliance-Management noch sehr große Defizite aufweisen. Sie unterschätzen die Gefahren sowie die zivil- …mehr

HBM: Wann sich Innovationen lohnen: Neue Produkte, bessere Services – Unternehmen, die dies bieten, gelten als Vorbilder. Doch große Innovationskraft führt häufig zu einem unübersichtlichen Sortiment und komplizierten Prozessen. Lesen Sie, wie die richtige Balance zwischen Komplexität und Innovation für dauerhaft überdurchschnittliche Erträge sorgt.

CFO World: Systematische Planung spart Zeit und Geld Performance Management mit Augenmaß: Wer Performance Management einführt, sollte sich Zeit nehmen. Eine durchdachte Planung ist nach Ansicht von Fachleuten ein entscheidender Erfolgsfaktor.

PMB: Mindmap Projektmanagement unternehmensweit professionalisieren: Im Rahmen des Blogbeitrags “Projektmanagement unternehmensweit professionalisieren” habe ich eine interaktive Mindmeister-Map eingebettet, in der ALLE Leser/innen dieses Blogs ihre Ideen, Anregungen etc. erfassen konnten (und nach wie vor können). Die zentrale Frage bestand darin, wie Projektmanagement in einem Unternehmen dauerhaft implementiert bzw. professionalisiert werden kann. Ich habe in diesem Zusammenhang einige Dimensionen, Strategien und konkrete Maßnahmen vorgeschlagen, welche dann von verschiedenen Leser/innen kommentiert und adaptiert wurden.

FTD-Populäre Vertragsirrtümer – Wenn Unternehmer glauben, statt zu wissen: Was passiert wenn der Geschäftsführer kündigt? Welche AGB gelten, wenn zwei Unternehmen miteinander Geschäfte machen? Und wer hat eigentlich die Rechte am geistigen Eigentum der Arbeiter? FTD zeigt weit verbreitete Vertragsirrtümer.

HBM: Die fünf Irrtümer der Lösungsanbieter: Immer mehr Unternehmen bieten Ihren Kunden nicht einfach nur Produkte und Dienstleistungen, sondern komplette Lösungen an. Sie hoffen, sich so vom Wettbewerb abzuheben – und scheitern damit all zu oft, weil ihnen eine Reihe typischer Fehler unterlaufen. Diskutieren Sie mit.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: