Der blinde Fleck im Auge der Banken

by mnockerl on 15. Oktober 2011

Der Sturz von Lehman Brothers und die Kollateralschäden, die die Bankenkrise auslöste, bilden eine Herausforderung an sämtlichen traditionellen Lehrmeinungen in der Ökonomie und in der Soziologie. Dirk Baecker, Soziologe an der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen, über die Frage: Worauf kann man vertrauen? Worauf kann man auf keinen Fall vertrauen?

Dieses Interview gehört zu einer Beitragsreihe von Alexander Kluge zu der Unvorhersehbarkeit der Finanzwelt (siehe dazu diese Pressemeldung)

Previous post:

Next post: