Facebook-Börsengang: Unklarheit über die Zahl der ausgegebenen Aktien

by Dirk Elsner on 13. Mai 2012

Mir ist noch nicht klar, wie viele Aktien von Facebook eigentlich am Freitag gehandelt werden. Ich finde aktuell eher verwirrende und zum Teil widersprüchliche Angaben in den Unterlagen und Medienberichten.

Die Details dazu sind im Börsenprospekt ab Seite 7 nachzulesen.
Nach der Börseneinführung ist insgesamt folgende Anzahl an Aktien im Umlauf:
598.396.196 Class A-Aktien (1 Stimme pro Aktie)
1.539.688.918 Class B-Aktien (10 Stimmen pro Aktie)
= 2.138.085.037 Aktien

Dazu kommt ein sogenannter Greenshoe, also eine Reserve, die die begleitenden Emissionsbanken rausgeben können im Umfang von 50.612.302 Class-Aktien. Macht bis hier 2.188.697.339 Aktien.

Dazu sollen weitere Ansprüche aus ausgegebenen Optionen und aus der Kauftransaktion von Instagram.  Insgesamt, so hat das Bloomberg berechnet, könnten dann 2,74 Mrd. Aktien im Umlauf sein. “Könnten”? Das ist eine Angabe, die mit einem solche bedeutendem Börsengang echt unprofessionell klingt. Ich habe aber aus den bisher gesichteten Unterlagen und Medienberichten keine abschließende Klärung finden können. Vielleicht kann das ja ein Leser.

Das Angebot umfasst bei A-Aktien sowohl neue Aktien als auch ein Teil der Aktien der bisherigen Eigentümer. Für die weitere Aktien der bisherigen Eigentümer gelten übrigens verschiedene Sperrfristen (“lock-up-periode”). Das bedeutet, die bisherigen Aktionäre (darunter Mitarbeiter und Investoren) dürfen in bestimmten Zeiträumen ihre weiteren Aktien nicht verkaufen (Details S. 30).

Previous post:

Next post: