Lohnt eigentlich das Buch “Der größte Raubzug der Geschichte”?

by Dirk Elsner on 8. September 2012

Ich habe das Buch noch nicht gelesen, es gehört aber in die Sammlung der Literatur, die die Finanzkrise aufbereitet: Matthias Weik und Marc Friedrich haben über den größten Raubzug der Geschichte geschrieben. Das klingt zwar nach einer recht eigenwilligen Interpretation der Finanz- und Wirtschaftskrise, in jedem Fall aber unterhaltsamen.

Frank-Markus Barwasser hat das Buch in seiner Sendung "Pelzig hält sich" kurz angerissen.

Ansonsten gibt es eine Rezension bei Wolf Books und jede Menge unterhaltsame Besprechungen bei Amazon. 

Hat schon jemand das Buch gelesen und kann mal ein paar Hinweise posten. Die beiden Autoren sind zwar noch nicht bekannt und es fehlt noch einer Rezension in der etablierten Presse, aber das bedeutet ja nicht, dass das Buch nicht gut ist.

Previous post:

Next post: