Blogparade: Schülerfragen zur Eurokrise

by Dirk Elsner on 20. Februar 2013

Vor ein paar Monaten fragte mich Dr. Kammeier, Lehrer des Hans-Ehrenberg-Gymnasium in Bielefeld, ob ich dort der Oberstufe etwas zur Eurokrise erzählen könnte und die Fragen beantworten könne. Begeistert sagte ich zu, weil ich Freude an solchen Veranstaltungen habe und auch gern höre, wie junge Menschen über die Krise denken. Leider konnte ich meine beruflichen Termine nicht so einrichten, dass ich diesen Termin wahrnehmen konnte.

Ich möchte aber die Fragen, die der engagierte Lehrer mir eingereicht hat, hier posten und gleichzeitig zu einer Blogparade der Wirtschaftsblogger aufrufen. Zu allen Fragen gibt es je nach ökonomischer Person verschiedene Antworten. Ich weiß, dass meine eigenen Antworten nicht allein richtig sein können. Die Herausforderung dieser Blogparade sollte aber darin liegen, schülergerechte (12./13. Klasse gymnasiale Oberstufe zu formulieren) und für die Antworten nicht mehr als zwei oder drei Absätze zu benötigen (+ eine Einleitung, deren Länge nicht vorgeben wird). Ich freue mich, wenn möglichst viele Blogger mitmachen, wobei es nicht nur auf die Wirtschaftsblogger beschränkt ist. 

Hier die Fragen

  1. Wer ist Schuld an der Krise?
  2. Haben wir das Schlimmste hinter uns oder steht uns das erst bevor?
  3. Sind die Schulden eigentlich rückzahlbar?
  4. Kann man den Politikern eigentlich noch trauen?
  5. Warum bekommen die Banken Geld, die Armen aber nicht?
  6. Können Griechenland, Italien etc. eigentlich ihre Schulden abbauen?
  7. Was würde passieren, wenn diese Länder keinerlei finanzielle Unterstützung mehr bekämen?
  8. Was können WIR BÜRGER zur Verbesserung der Finanzen/Weltwirtschaft beitragen?

Meinen Bloggerkollegen aus dem Ökonomenhangout habe ich vorgeschlagen, diese Fragen in einen Hangout zu beantworten. Auch hier wird die Herausforderung darin liegen, dies schülergerecht zu machen. Ich finde das nämlich gar nicht so einfach.

Unseren Premieren Hangout kann man übrigens noch hier nachsehen:

Das war der Ökonomen live Hangout: Soll Deutschland in der Eurozone bleiben?

Previous post:

Next post: