Crowdfunding für DEN Vordiplomfilm “HAZY” der WAM Dortmund

by Dirk Elsner on 6. Juni 2013

Hazy

Heute nutze ich mal meinen Blog für einen guten Zweck, nämlich für einen Aufruf zum Crowdfunding für den Film “Hazy”. Hazy ist ein Mystery Thriller, der den Zuschauer in eine Welt entführt, in der nichts so ist wie es scheint. Es ist das Vordiploms-Projekt einer Gruppe Studenten der WAM Die Medienakademie Dortmund (kurz WAM). Und dort können zwar die Studenten, so habe ich es mir erzählen lassen, zwar die Technik der WAM nutzen, müssen aber auch für die Finanzierung ihres Films sorgen. Dazu gehört es Sponsoren zu beschaffen, günstige Preise etwa mit Drehorten, die sie nutzen wollen, zu beschaffen, Sachspenden zu organisieren und natürlich Crowdfunding.

HAZY auf der Crowdfundingseite von Startnext

Ich habe keine Ahnung, wie der Film wird, aber habe das Projekt über die Crowdfundingplattform Startnext unterstützt. Die vier machen einen so engagierten Eindruck, dass es einfach Spaß macht. Weil das hier ein Wirtschaftsblog ist, habe ich noch, die Frage gestellt, ob und wie der Film eigentlich vermarktet werden kann und was eigentlich passiert, wenn der Film ein kommerzieller Erfolgt wird. Im deutschen Film scheint man aber nicht damit zu rechnen.

Aber es muss und soll sich zum Glück nicht alles ökonomisch rechnen im Leben. Manchmal zählt auch die soziale Rendite. Und daher freue ich mich über jeden Leser, der das Projekt ebenfalls, mit welchem Betrag auch immer unterstützt. Immerhin kann man es bei den Spenden bis zum “Co-Produzent” (150 Euro) schaffen.

Die Details zum Projekt beschreiben die vier Studenten in ihrer professionell gemachten Pressemappe, aus der ich jetzt nur den Text ziehe:

Das Projekt

Unser neuer Film „Hazy“ ist ein Studentenfilm und wird gleichzeitig unsere Zwischenprüfung an der WAM Medienakademie in Dortmund sein. 

Es handelt sich hierbei um einen Mystery-Thriller, der die Zuschauer von der ersten Minute
an fesseln und mitreißen soll. Das Genre erfreut sich über viele Altersklassen hinweg großer
Beliebtheit und richtet sich an eine breite Zielgruppe.

Exposé

Ein Pechtag wie er im Buche steht. Enttäuschende Post und rücksichtslose Autofahrer sind nur einige von den Dingen, die Martin Berger an diesem Tag ertragen muss. Als wäre das alles
nicht schon schlimm genug, beschleicht ihn  nach einem Arzttermin das ungute Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt. Es folgen eine Reihe skurriler Geschehnisse, die diese Vermutung
bestärken. In einer Odyssee aus Horror und Verzweiflung wandelt er durch unheimliche Szenarien und gerät auf der unendlich scheinenden Suche nach einem Ausweg an seine körperlichen und
geistigen Grenzen.

Unsere Intention

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, nicht den Film als solches zu revolutionieren oder die Welt zu verbessern, nein,  wir wollen unterhalten. Die meisten Filmstudenten wollen tief sitzende Gefühle in Filmen zeigen oder auf Missstände in der Welt aufmerksam machen. Das ist eine ehrenwerte Sache, doch verlieren sie dabei oft den Blick auf die Tatsache, warum die meisten Menschen ins Kino gehen: Sie wollen unterhalten werden. 

Die meisten Leute sehen ein Plakat für ein Kurzfilmfest oder einen Studentenfilm und denken sofort: „Lieber nicht, das ist Kultur.“ Wir wollen zeigen: „Kultur kann auch anders.“
Kultur kann spannend sein, Spaß machen und muss nicht staubtrocken sein. Dafür stehen
die „4 Riders“.

Die 4 Riders Produktion besteht aus einem vierköpfigen Team aus Studenten im 4. Semester
der WAM Medienakademie in Dortmund. Im Laufe unseres Studiums haben wir schon 1 ½ 
Jahre Erfahrungen in der Vor- und Nachproduktion sowie am Set gesammelt. Wir sind ein eingespieltes Team und haben schon bei mehreren Filmprojekten erfolgreich zusammengearbeitet.  

Wir sind…

image… produktiv…

Tim Ernsting (Produktionsleitung, Aufnahmeleitung, Schnitt) 

Tim kam schon früh mit Filmproduktionen in Kontakt. Da sein Vater Kameramann war, schnupperte er häufig am Set herum und übernahm  auch Rollen in Werbefilmen. Nach seinem Abitur konzentrierte er sich jedoch mehr auf die Arbeit hinter der Kamera und absolvierte ein einjähriges Praktikum bei der  „Filmzeit Medien GmbH“, um danach an die WAM zu kommen und das Ansehen des Studentenfilms zu verbessern.

 

 

image

Jessica Wickert  (2. Produktionsleitung & Drehbuch, Schnitt)

Jessica verfasst seit ihrer Kindheit literarische und szenische Texte. Seit zwei Jahren spezialisiert sie sich auf das Schreiben von Drehbüchern, da diese für sie näher an der Realität sind, als Romane und Novellen. Ihr genaues Augenmerk für wichtige Details hilft ihr dabei ihre Geschichten real und lebendig abzubilden. Schon früh begann sie damit eigene Filme auch selbst mit professionellen Schnittprogrammen zu schneiden, weshalb sie über einen großen Erfahrungsschatz im Schnitthandwerk verfügt. 

 

 

image

…kreativ…

Helen Arnoldt  (Regie, Drehbuch & Produktionsdesign) 

Schon in ihrer Kindheit  begann sie damit, immer
wieder Figuren zu erfinden, um sich eine fantasievolle
Geschichte für sie auszudenken und neue Welten zu
erschaffen. Ihre Ideen hält sie seitdem in Form von
Texten, Zeichnungen, Fotos und Filmen fest. Außerdem
konnte sie ihre Fähigkeiten im Bereich der
Inszenierung von Geschichten bei zahlreichen
Kurzfilm- und Theaterprojekten professionalisieren. 

 

image

Julia Scherban  (Regie Assistenz, Drehbuch)

Julia Scherban ist von Kindesbeinen an eine kreative
Seele. Bereits als Kind schrieb sie Geschichten, malte
Comics und  fotografierte. Mit den Jahren kam das
Drehen von kleinen Filmen dazu. Die Begeisterung, ihre
Visionen auf die Leinwand zu bringen, ist seitdem nicht
abgeklungen. Bei einer Reihe von Kurzfilmen konnte
sie ihre professionellen Erfahrungen in verschiedenen,
vor allem kreativen, Departments erweitern.
 

 

 

…und motiviert!

Wie wir unsere Idee verwirklichen

Durch unsere Hochschule,  die Medienakademie WAM,  in der Dortmunder Nordstadt, haben wir für unseren Film Zugriff, auf ein breit gefächertes Spektrum an hochwertigem Filmequipment und gut geschulte Helfer aus unserem und anderen Semestern. Mit Michael  Stutz  von der Fachhochschule Dortmund,  haben wir zudem einen fähigen Kameramann  an unserer Seite,  der unserem Film den idealen Look verleiht.

Durch die Zusammenarbeit  mit verschiedenen Sponsoren, hoffen wir zudem unsere Kosten durch Beistellungen, wie Getränken und Ähnlichem, zu minimieren. Ebenso sind wir auf Startnext.de, einer Sponsoring Platform für Privatpersonen, vertreten, um unsere restlichen Kosten zu decken.

Wie Sie uns helfen können

Ein Film besteht nicht nur aus einer Story und seinen Schauspielern. Es sind die vielen kleinen Details die ihm zu dem machen, was wir am Ende bewundern dürfen. Requisiten, der Fuhrpark, Unterkünfte und Schauplätze sind nur ein paar der Dinge, die zur Produktion eines Films benötigt werden. Mit Ihren Berichten können Sie uns dabei helfen  Sponsoren zu überzeugen und unser Ziel zu erreichen, nämlich  unseren Film schnell und effizient zu  produzieren.

Kontakt

4 Riders Produktion                        
4-riders-produktion@gmx.de
Tel. Prod. Leitung: 0231/28217800
Handy Prod. Leitung:0176/63160077
Mallinckrodtstr.120
44145 Dortmund
 
https://www.facebook.com/hazy2013
http://www.startnext.de/hazy
https://twitter.com/4RidersProd
http://4ridersproduktion.tumblr.com/

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: