Bet –at-home.com AG stärkt Fokus auf Frankfurter Börse

by Gastbeitrag on 31. Oktober 2014

Gastbeitrag von Uwe Rabolt*

Auch heute geht es in dieser kleinen Reihe um einen börsennotierten Wettanbieter. Die bet-at-home.com AG wurde im Jahr 1999 gegründet und gilt lt. des Profils auf Ariva als eines der erfolgreichsten Unternehmen im Bereich der Online Sportwetten und des Online Gaming. Mittlerweile verfügt bet-at-home über insgesamt 3,8 Millionen registrierte Nutzer des Online Angebotes.  Das Angebot umfasst neben den Sportwetten auch Poker und ein Online Casino. Das Unternehmen hat Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Malta und Gibraltar. Zum 30.06.2014 beschäftigte der Konzern 262 Mitarbeiter.

Die bet-at-home.com AG zieht sich von der Wiener Börse zurück

Bereits zur Mitte dieses Jahres hat sich das Unternehmen von dem sogenannten Dritten Markt (MTF) an der Wiener Börse zurückgezogen, um somit nach eigenen Angaben die Wichtigkeit des Börsenplatzes Frankfurt für die Zukunft weiter zu unterstreichen. An der Frankfurter Börse ist das Unternehmen im Entry Standard gelistet. Dabei spiegelt sich auch im Aktienkurse die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens wieder, wieder der Chart zeigt:

bet-at-home.com Aktie

bet-at-home.com Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

 

Bet-at-home verfügt über wichtige Lizenzen

Bet-at- home wird in der Öffentlichkeit vor allen Dingen als Sportwettenanbieter wahrgenommen und legt nach eigenen Angaben Wert auf die Rechtssicherheit in der Europäischen Union.  Der Anbieter verfügt unter anderem über eine EU-Lizenz, die vom Staat Malta ausgestellt wurde und zusätzlich über eine italienische Lizenz. Seit dem Jahr 2012 hat auch das deutsche Bundesland Schleswig-Holstein lt. Wikipedia eine Lizenz für Sportwetten und Casinobetrieb an das Unternehmen vergeben. Am 30. Oktober informierte das Unternehmen, dass es eine Lizenz der Gambling Commision zur Veranstaltung und zum Vertrieb von Online-Sportwetten und Online-Casinospielen ab dem 01. November 2014 in Großbritannien erhalten habe. Die Lizenz wurde an die bet-at-home.com Internet Ltd. in Malta vergeben und gelte zeitlich unbefristet.

Bet-at-home Partner des Sports

Das Unternehmen profiliert sich auch als Sponsor von Sportvereinen und Sportveranstaltungen (siehe dazu auch Interview im WSJ). Im Bereich des Fußballs, der beim Thema Sportwetten eine besondere Rolle spielt, unterhält bet-at-home eine Premiumpartnerschaft mit dem FC Schalke 04. Wie auch andere Anbieter (siehe dazu den Beitrag über mybet) bietet auch Bet-at home Bonusangebote, wie man etwa auf openodds feststellen kann.

Die Rechtssicherheit ist unterdessen immer noch unklar. Auf Giga konnte man lesen, dass in Deutschland lediglich Online-Portale Sportwetten im Internet anbieten dürfen, die auch eine Konzession dafür in Deutschland besitzen. Bereits heute werden aber ohne klare Regulierung täglich Millionen Euro bei Sportwettenanbietern von deutschen Spielern umgesetzt, während die Unternehmen selbst jedoch im Ausland sitzen. Bwin hat seinen Sitz etwa in Gibraltar, Tipico und Bet at Home auf Malta und somit fernab vom Zugriff der deutschen Justiz. Derzeit herrscht ein Wettmonopol, schließlich besitzt der Anbieter Oddset, welcher zum Deutschen Lotto- und Totoblock gehört, die einzig gültige Lizenz. Angeboten dürfen die WM Wetten allerdings bislang nur lokal in stationären Annahmestellen und nicht online. Giga weist auch darauf hin dass man sich bei Wetten auf Online-Portalen, die im Ausland sitzen, strafbar machen kann.

Der Aktie schadet die Diskussion bisher offenbar nicht.

Diese Beitrag stellt keine Anlageberatung dar und auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Eine Investitionsentscheidung bzgl. irgendwelcher börslicher oder außerbörslicher Geschäfte, Kontrakte, Terminkontrakte oder sonstiger Finanzinstrumente sollte nur auf Grundlage intensiver eigener Informationsbeschaffung über die Produkte, die Anbieter und die Transaktionswege und Beratungsgesprächen erfolgen.


* Uwe Rabolt ist Bankkaufmann, Versicherungsfachman (BWV). Amerikanistik- und Linguistikstudium (M.A.), Frankfurt am Main. Von Januar 1985 bis Dezember 2010 im on- und offline-Vertrieb im Sektor Finanzdienstleistungen tätig. Seit dem ausschließlich als Web-Texter mit Schwerpunkt Finanzdienstleistungen und Wirtschaft aktiv.

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: