Handelsblatt-Umfrage bestätigt Betroffenheit deutschen Banken

by Dirk Elsner on 17. September 2008

Bereits Montag früh habe ich in diesem Blog auf massive Auswirkungen der Lehman Pleite auf deutsche Banken hingewiesen. Heute bestätigt das Handelsblatt: Auf Banken rollen neue Lasten zu“. Das Blatt schreibt dazu:

„Zum einen dürfte die Insolvenz zumindest zu Teilausfällen bei Lehman-Anleihen sowie Derivate-Konstrukten in den Portfolios der Banken hierzulande führen. Zum anderen haben sich die Risikoaufschläge für Kreditprodukte im Zuge der jüngsten Verschärfung der Krise erneut erhöht. Da die Anlagen zum Quartalsende in der Regel zu Marktpreisen bewertet werden müssen, scheinen weitere Wertminderungen unumgänglich. „Das sind potenzielle Verluste“, sagte ein hochrangiger Investmentbanker. Ein Analyst fügte hinzu: „Wenn sich die Risikoaufschläge nicht bis Quartalsende deutlich reduzieren, werden wir bei den Banken weltweit erneut kräftige Wertminderungen sehen.“

Weiter heißt es in dem Artikel:

„Sorgen bereitet vielen Analysten weniger der Ausfall von Anleihen, sondern das Engagement in Derivate-konstruktionen, in denen Lehman als Gegenüber fungiert. Hierzu zählen Papiere, die den Ausfall bestimmter Risiken absichern – so genannte Credit Default Swaps (CDS). „Da könnte es die ein oder andere schlechte Nachricht geben“, sagte ein Analyst.“

Direkt aus Banken hört man, dass die sogenannten Credit Spreads für Banken aktuell außer Rand und Band geraten sind. Weiterhin sei es aktuell für Banken kaum möglich, langfristige Mittel aufzunehmen. Dies bedeutet im Klartext, die Banken vertrauen sich untereinander nicht mehr. Um keine neue Panik zu verbreiten, dies war bereits vor einigen Monaten schon einmal so, als die erste Welle der Finanzmarktkrise über die Märkte donnerte. Anschließend habe sich die Spreads wieder deutlich beruhigt.

Bereits gestern hatte das Handelblatt getitelt: „Lehman bringt deutsche Einlagensicherung in Not“

Ich erwarte, dass es aktuell hinter den Kulissen in den Instituten fieberhafte Aktivitäten gibt, um weitere Schäden zu vermeiden. Allein wird dies allerdings keine Bank schaffen. Dazu bedarf es vielmehr des Zusammenwirkens zwischen Banken, Notenbanken und Regierungsstellen.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: