Historische Finanzkrise im antiken Rom ähnelte heutiger Krise

by Dirk Elsner on 29. November 2008

Vor etwa 2000 Jahren gab es eine Finanzkrise im alten Rom, die ebenfalls zu großen Vermögenseinbußen führte. In Teilen sind Parallelen zur heutigen Finanzkrise erkennbar. Die Lösung damals allerdings: Cicero forderte einen Krieg als Rettungsmaßnahme für die Investoren. Pompeius, der spätere Mitkonsul und Rivale Caesars, erhielt das Kommando über das Heer und vernichtete im Dritten Mithridatischen Krieg das Reich des Königs, der die römische Finanzkrise ausgelöst hatte.

Von dieser Art der Lösung sind wir heute wohl Lichtjahre entfernt. Heute wird stattdessen mit Billionen gegen den Untergang gekämpft.

Die Informationen hat Maximilian Pisacane im Handelsblatt zusammengestellt. Dort auch mehr dazu.

Previous post:

Next post: