Kreditklemme oder Kredithürde? Mittelstand spürt Kreditzurückhaltung in jedem Fall

by Dirk Elsner on 9. Januar 2009

Achtung Kreditklemme

Achtung Kreditklemme

Eine erhellende begriffliche Klarstellung zur Kreditklemme fand der Blick Log gestern in der FTD.

„Fachleute lehnen den Begriff „Kreditklemme“ zur Beschreibung der gegenwärtig zu beobachtenden Kreditzurückhaltung ab. „Die Erfahrung zeigt, dass in Phasen des Abschwungs Angebot und Nachfrage nach Krediten schwach sind oder zurückgehen“, sagte Christina Bannier, Professorin an der Frankfurt School of Finance & Management. „Dass die Banken vorsichtiger werden und ihre Konditionen verschärfen, ist angesichts steigender Risiken verständlich.“ Zugleich sei aber auch die Nachfrage nach neuen Krediten in Krisenzeiten erfahrungsgemäß schwach. „Von einer Kreditklemme, wonach Banken massiv Kredite verweigern trotz hoher und qualifizierter Nachfrage, kann man da nicht reden“, so Bannier.“

Der Begriff Kreditklemme ist sicher kein wissenschaftlicher Begriff, sondern eine mediale Schöpfung, um eine bestimmten wirtschaftlichen Sachverhalt zu verdeutlichen. Einem Mittelständler wird die Begrifflichkeit ohnehin herzlich egal sein. Er bekommt von seiner Bank entweder einen benötigten Kredit oder nicht. Dies ist ein normaler Vorgang, der sich täglich in der Wirtschaft abspielt. Wenn sich aber ohne objektive Veränderung der Bonitätskriterien  eines Kunden, die Finanzierungsbedingungen verschlechtern, dann erschwert dies für Unternehmen den Zugang zum Kreditmarkt und kann zu geschäftlichen Einschränkungen führen.

Und so hat das ifo-Institut am 30.12. Daten die Kreditvergabepraxis kommentiert: “Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands hat sich im Dezember erneut erhöht. Die Tendenz zu einer restriktiveren Kreditvergabe durch die Banken beschleunigt sich.”

Nachtrag:

Eine Übersichtsseite mit verschiedensten Beiträgen zur Kredit- und Finanzierungsklemme ist auf dieser Seite zu finden.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Previous post:

Next post: