Sturm ueber AIG wegen Bonuszahlungen

by Marsman on 17. März 2009

Besucher der Huffington Post wie auch anderer amerikanischer Seiten kennen den Sturm, den die AIG Topmanager ueber sich heraufbeschworen haben.  Sie haben aber auch wirklich alles unternommen, um gleich die ganze Nation gegen  sich aufzubringen. Es ist noch gar nicht lange her seit dem 2. Maerz, als der Staat abermals mit einer Rekordsumme von $ 30 Milliarden zur Hilfe eilen musste.  Ungeachtet dieser fortlaufenden, stets auf neue noetigen Staatshilfe – Betraege in eigentlich irrer Hoehe, liessen sich die Manager nicht davon abhalten, sich ordentlich selber zu bedienen. Und so verschaerfte sich in den letzten Tagen die Krise zusehends. Waehrend sogar Ben Bernanke wuetend wurde, dachten die AIG Bosse gar nicht daran, sich von der Entscheidung zugungsten neuer Bonusse abhalten zu lassen. Jetzt reicht es. Das Thema hat mittlerweile Top-Prioritaet fuer die Regierung Obama.

Und demnaechst wird da wohl auch allerhand geschehen.  Der Bogen duerfte ueberspannt worden sein und jetzt vielleich erstmalig Koepfe rollen.  New Yorks oberster Staatsanwalt Cuomo hat jedenfalls in aller Kuerze schon mal Vorladung ausgestellt und zustellen.  Hier ein Artikel im Wall Street Journal zu den Bonuszahlungen. Eigentlich ist ohnehin hoechste Zeit, dass da mal was passiert, es mal wirklich ein Gewitter gibt und zwar aus sehr, sehr vielen Gruenden. Schon um die mit dem Bounssen haeufig einhergehende Inkompentenz und Veranwortungslosigkeit mal in den Griff zu kriegen.

Previous post:

Next post: