Opel Show-Aktuell: Mindmap, Presse, Blogs und Erinnerungen

by Dirk Elsner on 29. Mai 2009

Die nationale und internationale Schlagzeilenproduktion zu Opel und GM ist unglaublich. Es erhärtet sich dabei der Eindruck, dass niemand mehr die in diesem Prozess steckende Komplexität überblickt oder gar beherrscht. Auch heute gibt es ein Update in Form der Landkarte des Interessengeflechts und Einflussnehmer auf den Prozess. (Nachtrag: mittlerweile gibt es online aktualisierte Mindmap, die hier eingesehen werden kann. Auch ein Ausdruck ist über diesen Weg möglich.)

Für die beste Kommentarzeile des gestrigen Tages zum Opel-Unsinn zitiere ich f.luebbberding vom renomierten Blog Weissgarnix:

“Kann auch die Politik in Insolvenz gehen? Der Bundeswirtschaftsminister sollte einmal darüber nachdenken bevor er sich beim nächsten Mal in das Knie schießt.”

Ansonsten ist es gestern Abend eine sportliche Herausforderung gewesen, immer mehr Personen zu entdecken, die in dem Opeltreibsand gezogen werden oder freiwillig hineinspringen. Immerhin ist mittlerweile klar, wer der ominöse US-Vertreter war, der angeblich die Verhandlungen in der Nacht zum Donnerstag hat platzen lassen. Es war Todd Snyder, ein vom amerikanischen Finanzministerium (bzw. der US-Auto Task Force) beauftragter Investmentbanker. Persönlich trifft ihn allerdings keine Schuld, denn er war nicht mit entsprechenden Vollmachten ausgestattet.

image

Ausführliche Karte durch Klick auf die Abbildung

Und unweigerlich musste ich bei der Lektüre des nächtlichen Verhandlungsprozesses schmunzeln, weil ich mich an die Verhandlungen mit einem Finanzinvestor im vergangenen Jahr erinnerte. Als unsere Verhandlungen stockten, haben wir zunächst ebenfalls eine Rauchpause eingelegt. Als die Verhandlung anschließend immer noch nicht so lief, wie ich sie mir vorstellte, habe ich die Runde kurzerhand abgebrochen und vertagt. Das ist manchmal die richtige Strategie. Wir jedenfalls kamen anschließend zu einer Einigung.

So gesehen sollte man weder den von gemeldeten angedrohten Ausstieg von Magna und Fiat, noch die Insolvenzdrohung des Wirtschaftsministerium zum Nennwert nehmen. Dies gehört alles zum Verhandlungspoker. Es müßte sich aber endlich jemand finden, der möglichst viele Äste des Interessengeflechts abschneidet, damit man sich auf die betriebswirtschaftliche sinnvolle Lösung konzentrieren kann.

Aktuelleste Meldungen

HB: Magna und GM einig über Opel-Konzept

Focus: Opel kann auf Rettung hoffen

FR: GM und Magna auf Verständigungskurs

Focus: Magna und GM offenbar einig

HB: Opel laufen die Investoren davon

FF: Nur mal so: Gehört Opel dem Spiegel, der Merkel oder Franz Münteferings neuer Freundin?

Ältere Meldungen vom 29.5.09

Focus: Fiat wartet auf die Opel-Pleite

HB: Opel: Nach Fiat denkt auch Magna an Ausstieg

Focus: Fiat überlässt Magna die Bühne

Spon: GM plant Drei-Monats-Insolvenz

FTD: Magna und Fiat bessern Konzepte nach

Focus: Opel: Bangen vor neuer Spitzenrunde

HB: Top-Ökonomen raten zu Opel-Insolvenz

Flop beim Rettungsgipfel: Ärger über GM schweißt Opel-Retter zusammen

Focus: Nerven der Opel-Retter liegen blank

Welt: DIW- und Ifo-Forscher befürworten Opel-Insolvenz

HB: Opel steuert auf Lose-Lose-Situation (internationale Presseschau)

Focus: Opel-Betriebsrenten Das Fünf-Milliarden-Risiko

Freitag: Der Präzedenzfall

FTD: GM spricht heimlich mit Magna

HB: General Motors: Die Mammut-Pleite

FAZ: Deutschland will Klarheit bis Freitag, 14 Uhr

NYT: New G.M. Plan Gets Support From Key Bondholders

FR: Die Opel-Hütchenspieler

MER: Opel Update

Egghat: Uuund … GM bessert das Angebot an die Gläubiger doch nach

ÖB: Politik provoziert Erpressung

WGN: Politische Insolvenz

Focus: Bangen vor neuer Spitzenrunde

NYT: Wie die US-Regierung Berlin brüskiert

SZ: Die Angst verhandelt mit

Time: Government Motors: Can a Reinvention Really Save GM?

FTD: Eine desaströse Nachtschicht

NZZ: Bei Opel will nun auch die EU mitreden

Wiwo: Autokrise Kommentar: Unnötige Aufregung um Opel

FAZ: Helles Entsetzen über Detroit und Washington

ÖB: 340.000 Euro – für jeden Opel-Kumpel

Wiwo: General Motors überzeugt Gläubiger im letzten Moment

Focus: Interview: „Mehr als nervenaufreibend“

FTD: Magna und Fiat bessern Konzepte nach

FAZ: General Motors nähert sich Gläubigern an

General Motors: 90 Jahre mit mehr Höhen als Tiefen

FAZ: Opel-Gipfel: Enttäuschung, Schuldzuweisungen – aber Hoffnung

Previous post:

Next post: