Management

Die mittelständischen Familienunternehmen werden belächelt und dann verwundert wiederentdeckt: zuletzt nach der drastischen Abkühlung der allgemeinen Investitionsbereitschaft in Folge der Finanzkrise als Hoffnungsträger einer gesunden Wirtschaftsentwicklung. Viele Familienunternehmen zählen zu den Besten ihrer Branche. Sie haben die wirtschaftlichen Schwierigkeiten der letzten Jahre genutzt, um ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Was macht diese außergewöhnliche Selbsterneuerungskraft aus? […]

{ Comments on this entry are closed }

Die Fußball WM ist seit über einer Woche vorbei. Viele haben sich mit der deutschen Nationalmannschaft als Weltmeister gefühlt. Ich habe mich zwar gefreut über den Titel, habe dafür aber nicht den Hauch eines Beitrags dazu geleistet. Ob ein solcher Titel Vor- oder Nachteile für die Wirtschaftsentwicklung eines Land bringen, mögen andere herausfinden, ich habe […]

{ Comments on this entry are closed }

Der Flughafen Berlin Brandenburg International kann fertiggestellt werden. Der Aufsichtsrat hat am 30. Juni über einen weiteren Kapitaleinschuß i.H.v. € 1,1 Mrd. entschieden. Und der Termin zur Nennung eines Eröffnungstermins naht. Über Erweiterungen und weitere Kostenerhöhungen wegen zu erwartender Kapazitätsprobleme wollte der AR nicht entscheiden. Was macht jetzt der Bund? Die Intransparenz machte technische Probleme […]

{ Comments on this entry are closed }

Das Peter Prinzip

by mnockerl on 20. Oktober 2013

Karlsson vom Dach alias @nanuk hatte vergangene Woche dem Blick Log dieses Video empfohlen. Das passt gut in die Reihe der Sonntags-Videos. “Das Peter-Prinzip ist eine These von Laurence J. Peter, die besagt, dass „in einer Hierarchie […] jeder Beschäftigte dazu [neigt], bis zu seiner Stufe der Unfähigkeit aufzusteigen“ (englisch: „In a hierarchy every employee […]

{ Comments on this entry are closed }

Eigentlich gehen mir ja Ratgeber- und Rennlisten auf die Nerven, weil die meisten fern von der Realität der Unternehmenspraxis sind und von Leuten geschrieben werden, die selten in einem Unternehmen gearbeitet haben. Wenn man aber ein paar Jahre in der Wirtschaftspraxis unterwegs ist, etwas genauer auf die Feinheiten so manchen Unternehmens schaut und sieht, wie […]

{ Comments on this entry are closed }

Ronald Koch, der brutalstmögliche Betonkopf (Süddeutsche Zeitung), wird Chef des Baukonzerns Bilfinger Berger. Öffentlichkeit und Mitarbeiter mögen sich bei der Besetzung wichtiger Führungspositionen in Unternehmen Sand in die Augen streuen lassen, Kapitalmärkte und Wissenschaftler nicht. Jedenfalls reibt man sich die Augen, wenn die Besetzung einer Top-Position so begründet wird, wie in diesem Fall:  "Die immer […]

{ Comments on this entry are closed }

Wie jeden Montag wieder der Blick in ausgewählte Artikel der letzten Wochen mit Bezug zur Wirtschaftspraxis. Heute mit dem Schwerpunkten Führung, Motivation und Vergütung HB: Entzauberte Stars:  Welche Risiken der Kampf um Talente birgt; Wer im Wettbewerb überleben will, muss den Kampf um die besten Talente gewinnen. Bisher folgen Banken diesem Mantra der Unternehmensberater – […]

{ Comments on this entry are closed }

Studenten, die darüber nachdenken, BWL mit dem Ziel zu studieren, anschließend eine herausragende Position im Management anzustreben, sollte einmal einen Blick in den Beitrag von Anja Müller im Handelsblatt über die Forschungsarbeiten von Saras Sarasvathy werfen. Müller in dem Beitrag “Wirtschaftswissenschaft: Bauchgefühl verdrängt Lehrbücher” u.a.: „Sarasvathy war die erste Betriebswirtin, die verstehen wollte, wie Unternehmer […]

{ Comments on this entry are closed }

Nach der Sommerpause geht es heute wieder los mit Hinweisen auf ausgewählte Artikel der letzten Wochen, die im Netz zur Wirtschaftspraxis zu finden sind. Schwerpunkte heute sind Strategie und Praxis. HB: Wirtschaftswissenschaft: Bauchgefühl verdrängt Lehrbücher: Was passiert wenn sich eine Wirtschaftswissenschaftlerin mit der Frage beschäftigt, was einen Firmengründer erfolgreich macht? Sie findet heraus dass man […]

{ Comments on this entry are closed }

Der Blick Log ist bekanntlich kein großer Anhänger von Regulierungsvorschriften, die unternehmerische Freiräume und das kreative Denken in Unternehmen einschränken. Zu einer besonderen Kategorie Vorschriften gehören seit einigen Jahren die Corporate-Governance-Regeln, die in immer mehr großen Unternehmen notwendig werden, damit insbesondere beim Management das kontrolliert wird, was eigentlich selbstverständlich sein sollte: Die Einhaltung von Unternehmens- […]

{ Comments on this entry are closed }

Heute wieder ein Blick auf die Managementpraxis heute mit dem Schwerpunkt Marketing und Kommunikation HB: Produktmängel: Firmen vertuschen Produktmängel zu lange: Nicht nur Toyota wird der Vorwurf gemacht zu lange mit der Aufklärung von Produkmängeln gewartet zu haben. Viele Unternehmen versuchen Fehler möglichst lange zu verstecken. Doch das ist falsche Taktik, warnen Experten: Neben der […]

{ Comments on this entry are closed }

In der Sammlung des Blick Log zu praxisnahen Themen aus Business und Management sind in den letzten Wochen wieder viele Artikel zusammen gekommen. HB: Personalführung: Was Mitarbeiter glücklich macht: Zufriedene Mitarbeiter arbeiten härter und motivierter. Erfolgreiche Arbeitgeber haben darum ganz unterschiedliche Strategien, um ihre Mitarbeiter glücklich zu machen. Doch die meisten setzen auf Vertrauen und […]

{ Comments on this entry are closed }

Hier wieder ein Blick auf ausgewählte Artikel der letzten Wochen zur Managementpraxis: FTD: Consulting im Mittelstand – Beratung auf Empfehlung: Der Mittelstand mag keine Berater? Von wegen. Nur Schaumschläger haben einen schweren Stand. Wer gute Referenzen mitbringt und sich auf die Unternehmenskultur einlässt, ist fast immer willkommen. HB: Kunst der Kostenkiller: Wie Firmen sich zu […]

{ Comments on this entry are closed }

Pressemitteilung der accadis Hochschule Bad Homburg Die fulminante Pleite des Arcandor-Konzerns, vormals KarstadtQuelle, und dazu noch das eklatante Versagen des Top-Managers Thomas Middelhoff sind für Professor Florian Pfeffel, Wirtschaftsethiker an der accadis Hochschule Bad Homburg, ein Indiz, dass in Deutschlands Chefetagen häufig die Tristesse der Mittelmäßigkeit Einzug gehalten hat. "Das Beispiel Middelhoff oder auch das […]

{ Comments on this entry are closed }

Etwas versteckt hat die Süddeutsche Zeitung ein Interview über “Elite” und Stallgeruch” mit dem Soziologieprofessor Michael Hartmann. Darin erklärt Hartmann, warum nur Menschen mit der richtigen Kleidung und den passenden Hobbies Chancen auf Spitzenposition in der Wirtschaft haben. Hartmann beschäftigt sich seit 20 Jahren mit der Personen, die aufgrund ihres Amtes oder ihres Eigentums gesellschaftliche […]

{ Comments on this entry are closed }