Taleb vor dem US-Kongress über Value at Risk

by Dirk Elsner on 17. September 2009

Über Prof. Nassim Nicholas Taleb streiten sich die Menschen. Das mag an Talebs zehn Prinzipien zur Wirtschaftskrise liegen, die nicht jedermanns Geschmack sind, und an vielen herabsetzenden Äußerungen gegenüber Wirtschaftswissenschaftlern, Bankern und Medienvertretern. Ich teile weder alle seine Forderungen, noch seine persönlichen Herabsetzungen. Und ich teile ebenfalls nicht die Bewunderung der Anhänger von Taleb, die ihn für einen Guru halten, der die Finanzkrise richtig vorausgesehen hat. Das hat er nämlich nicht und beansprucht dies auch gar nicht. Ich schätze Taleb wegen seiner intelligenten Risikophilosophie. Setzt man sich damit aktiv auseinander, dann wird man schnell feststellen, dass man diese gut für die Praxis in Banken und Unternehmen nutzbar machen kann. Taleb plädiert übrigens keineswegs für eine komplette Risikovermeidungsstrategie.

Aber es ist nicht der Platz, Talebs Philosophie hier vorzustellen. Vielmehr soll er nun selbst zu Wort kommen. In dem folgenden Video kritisiert er zunächst die traditionelle Risikodenke bzw. das Modell des Value at Risk.

Das Statement von Taleb kann auch hier nachgelesen werden. Die komplette Anhörung incl. der Fragen und Antworten von Taleb sowie den Ausführungen weiterer Fachleute kann unten angeschaut werden (2h30 Minuten): Testimony By Dr. Nassim Nicholas Taleb. Und hier der Link zu der entsprechenden Website des Komitees: Risks of Financial Modeling: VaR and the Economic Meltdown. In der Langfassung der Anhörung kommt auch Dr. Richard Bookstaber zu Wort und es entwickelt sich eine interessante Fachdiskussion zu Risikomodellen.

Previous post:

Next post: