Peer-to-Lending auf dem Vormarsch: Wie Internet-Plattformen Bankbilanzen bedrohen

by Dirk Elsner on 23. Oktober 2009

image Zu einem mit großem Interessem verfolgten Thema dieses Blog gehört das Peer-to-Peer-Lending als ein möglicher Lösungsweg aus der Finanzierungsklemme (siehe dazu auch Artikelübersicht hier).

Auf nzz.ch habe ich nun ein interessantes Interview mit Konrad Hummler, Teilhaber Wegelin & Co. und NZZ-VR gefunden, der sich ernsthaft mit dem Wandel des Finanzierungsgeschäfts durch Internet-Finanzplattformen auseinandersetzt.

Der Bereich des «Peer-to-Peer-Financing», also der Vermittlung von Kapital über das Internet, wächst stark, freilich von einem niedrigen Niveau aus. Dazu die NZZ: “Die zu beobachtenden hohen Monopolrenten, wie sie beispielsweise just den für die Innovationskraft der Wirtschaft so entscheidenden Bereich der «Initial Public Offerings (IPO)», das heisst den Erstgang an die Börse, kennzeichnen, rufen nach diesen Plattformen.

Previous post:

Next post: