Audio: Letzte Hoffnung Inflation?

by Dirk Elsner on 10. März 2010

Das neue und erfrischende DRadio-Wissen hat sich in einem Beitrag mit dem als „revolutionär“ bezeichneten Papier des Chefökonom des IWF, Olivier Blanchard, befasst, in dem er über den Nutzen einer höheren Inflation philosophiert. Der Hörbeitrag kann hier gehört werden:

Zur Erläuterung schreibt DRadio Wissen:

Olivier Blanchard, der Chefökonom des Internationalen Währungsfonds, hat ein Papier veröffentlicht. Es nennt sich „Rethinking Macroeconomic Policy“, also soviel wie „Wirtschaftspolitik, neu gedacht“. Obwohl Blanchards Text nur 17 Seiten lang ist, hat er heftige Reaktionen ausgelöst: „Revolutionär“ sei das Papier, „brisant“, „sensationell“, eine „unerhörte Tat“. Denn darin denkt Blanchard erstmalig darüber nach, ob höhere Inflationsraten nicht auch sinnvoll sein können. Man müsse „Nutzen und Kosten von Inflation erneut sorgfältig abwägen.“

Führt die Wirtschaftskrise nun zu einem völligen Umdenken in der Geldmarktpolitik und werden höhere Inflationsraten unter Ökonomen in Zukunft zum „guten Ton“ gehören? DRadio Wissen im Gespräch mit Henrik Müller. Er ist stellvertretender Chefredakteur des Manager Magazins und ist der Meinung, dass Inflation die Demokratie zerstört.

Mehr zum Thema:

„Rethinking Macroeconomic Policy“ – Oliver Blanchards Thesen

Henrik Müller über Inflation

Die FAZ über Blanchards Thesen

Previous post:

Next post: