Wider die Finanzierungklemme: Eigenkapitalinitiativen nehmen endlich zu

by Dirk Elsner on 2. Juni 2010

Der letzte Beitrag des Blick Logs zur Finanzierungsklemme für Unternehmen liegt schon etwas zurück. Die öffentliche Diskussion um die Kredit- bzw. Finanzierungsklemme hat leider  viel zu sehr geruht. Und ich mag auch nicht ständig über die mir in der Praxis begegnenden Fälle zu schreiben, die deutlich machen, dass sich immer noch sehr viele Unternehmen mit harschen Finanzierungsbedingungen (egal ob Eigen- oder Fremdkapital) herumschlagen.

Die Meldungen über die Finanzierungslage der Unternehmen sind weiter widersprüchlich. Ende Mai hat die KfW über die anhaltenden Schwierigkeiten bei der Unternehmensfinanzierung berichtet. Die Ergebnisse einer Untersuchung des ifo Konjunkturtests deuten dagegen auf eine weiter sinkende Kredithürde hin. Zwar kann man von einer Kreditklemme im wissenschaftlichen Sinne tatsächlich derzeit nicht sprechen, weil die Banken selbst wieder ausreichend mit Mitteln ausgestattet sind. Dies bedeutet jedoch noch lange nicht, dass die Finanzierung von Betriebsmitteln und Investitionen für viele Unternehmen leichter geworden ist.

Es freut mich daher, wenn ich über die zarten Initiativen aus Politik und Finanzbranche lese, mehr "Eigenkapitalinitiativen" zu starten. Ob dies mehr wird als eine Tasse Wasser in der Wüste, wird sich noch zeigen. Zweifel bleiben freilich bestehen.

Jedenfalls will der Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Ernst Burgbacher, privates Beteiligungskapital fördern. Ob er mit seinen Vorschläge, die Besteuerung von den Private Equity-Gesellschaften weg und hin zu den Anlegern durchdringt, ist freilich noch offen. Der Prozess kann lange dauern. Und schon viel zu häufig war über derartige Ankündigungen zu lesen, die dann still in den Mühlen parlamentarischer Prozesse versickert sind. Vielleicht wollte hier also nur jemand mal was sagen.

Nach mehr klingt dagegen eine Initiative der Commerzbank und der KfW, die an einem Mittelstandsfonds tüfteln sollen. Die "Financial Times Deutschland" meldete, sie verfüge über Informationen, wonach das Volumen des Fonds 300 bis 500 Mio. Euro betragen solle. Firmen sollten mit Eigenkapital versorgt werden und auf diese Weise in die Lage versetzt werden, ihr Wachstum zu finanzieren. Der Fonds adressiert nach derzeitiger Planung allerdings nur große Mittelständler mit einem Umsatz von 50 bis 500 Mio. Euro. Gerade aber die Small Tickets haben oft die größten Probleme in der Beschaffung neuen Eigenkapitals.

Diese Initiativen gehen zwar noch lange nicht in die Richtung, die ich mir wünsche, aber sie gehen in die richtige Richtung.

Die letzten Beiträge im Blick Log zur Finanzierungsklemme

Gedankenspiele zur Eigenkapitalfinanzierung 2.0: Vorüberlegungen

Gedanken zur Eigenkapitalfinanzierung 2.0 – Teil 1: Konzeptionelle Vorüberlegungen

Gedanken zur Eigenkapitalfinanzierung 2.0 – Teil 2: Ein Modell

Widersprüchliches zur Kreditklemme

Keine Lösung der Finanzierungsklemme in Sicht

Keine Kreditklemme? Radikaler Einbruch bei Kreditvergabe –17% – 23% – Und das ist nicht das Ende

Die zähe Eigenkapitalbeschaffung mittelständischer Unternehmen

Deutsche Bank veröffentlicht heute Details zum Mittelstandsfonds

Previous post:

Next post: