Untergang

Ältere Semester erinnern sich bestimm noch an die Wirtschaftsprognosen zum Jahresbeginn: Ökonomen glauben an kräftiges Wachstum 2011 (Handelsblatt vom 25.12.10) Viel Zuversicht und einige Mahner in der Wirtschaft (Reuters vom 26.12.10): 2011 wird das Jahr der Aktie (FTD vom 30.11.10) Wachstum 2011 – Ökonomen machen Deutschland Mut (Spiegel Online vom 25.12.10) Persönlich halte ich ja […]

{ Comments on this entry are closed }

In diesen Wochen hat man das Gefühl, Wirtschaftsschlagzeilen befassen sich nur noch mit Griechenland und Goldman Sachs. Ich will das Thema inhaltlich heute nicht erneut stressen, sondern einfach einmal auf die Boulevardisierung der Schlagzeilen der Wirtschaftspresse hinweisen. Ähnlich wie im Herbst 2008/Winter 2009 (siehe dazu z.B. Der Tag, an dem Wirtschaft stillsteht) gefällt sich die […]

{ Comments on this entry are closed }

Jetzt ist es wieder so weit. Die europäische Schuldenkrise liefert den Finanzmärkten wieder düstere Schlagzeilen und sogleich haben die Untergangspropheten Konjunktur. Dabei interessiert gar nicht, was sie genau sagen und für welchen Markt dies gilt. Der Crash-Prophet Leuschel erwartet einen Anleihecrash, eine Hyperinflation und Massenunruhen. Unvermeidlich auch die düsteren Szenarien von Marc Faber alias Dr. […]

{ Comments on this entry are closed }

In der Fachzeitschrift „Geist und Gehirn“ gab es in der letzten Ausgabe einen interessanten Artikel unter der Überschrift “Lust am Risiko”. Eine zentrale Botschaft dieses Artikels: Je mehr Menschen versuchen, Gefahren durch welche Maßnahmen auch immer zu verringern, desto risikobereiter werden sie. Im Ergebnis führt die Absicherung sogar dazu, dass wir das zunächst eingeschränkte Risiko […]

{ Comments on this entry are closed }

Wir erreichen in diesen Tagen den Höhepunkt der dunklen Jahreszeit auf der Nordhälfte des Planeten. Damit scheint auch der Pessimismus einen neuen Höhepunkt zu erreichen. Exemplarisch wird das deutlich an den Kommentaren zum Ölpreis. Am Mittwoch beschloss die OPEC eine Förderkürzung um 2,2 Millionen Fass pro Tag, was einer Reduktion der weltweiten Produktion um etwa […]

{ Comments on this entry are closed }