Moral Hazard

 Vor einigen Wochen habe ich in drei Beiträgen „Die Autoindustrie im Umbruch“ elf grundlegende Entwicklungen und Themen analysiert, welche die weitere Entwicklung der Fahrzeugbranche bestimmen werden. Insbesondere die wachsende Bedeutung der Produktqualität war dabei ein Kernpunkt. Mit dem Aufbrechen des Volkswagen-Skandals Mitte September wurde klar, dass diese Analyse um einen Aspekt ergänzt werden muss, der […]

{ Comments on this entry are closed }

Die Welt darf sich beim Irish Independent bedanken, dass sie das öffentlich gemacht hat, was viele Kritiker des Finanzsystems der “Elite” des Bankings schon immer unterstellt haben: Sie machen Kunden, Eigentümer und Steuerzahler zu Muppets. Der Tagesanzeiger hat den Skandal in 7 Akten aufbereitet. Das Management der Anglo Irish zeigte Irland und der Welt den […]

{ Comments on this entry are closed }

Manchmal erklären die kurzen Filme bei YouTube ja besser als lange wissenschaftliche orientierte Texte. Hier mal ein kurzes Beispiel für Moral Hazard

{ Comments on this entry are closed }

Der Blick Log hat bereits in der vergangenen Woche und gestern eine intensivere Debatte über die Alternative Haircut statt Bailouts gefordert. Der Ökonom Georg Erber hat in einem lesenswerten Beitrag für die Readers Edition u.a. die ökonomische Konsequenzen eines Bailouts von Staaten abgewogen. Hier der Ausriss aus dem Text für die Readers Edition*: “Wenn das […]

{ Comments on this entry are closed }

Irland wird nun also gerettet, ehrlicher wäre es freilich zu sagen, Irlands und vor allem europäische und insbesondere deutsche Finanzinstitute werden mit staatlicher Unterstützung der EURO-Staaten und des IWF zum wiederholten Mal vor einer weiteren Krise bewahrt (siehe dazu insbesondere FAZ: Die List der deutschen Banken). Von einem Ende der Finanzkrise, wie von vielen (übrigens […]

{ Comments on this entry are closed }

Gestern habe ich die Website RiskNet wieder entdeckt. Dort haben Voker Bieta und Dieter Sewing einen lesenswerten Beitrag unter dem “Moral Hazard und Verhaltensrisiken als Ursachen der Finanzkrise” veröffentlicht. Für sie liegt eine wesentliche Ursache der Finanzkrise in den durch Moral Hazard getriebene Off-Balance-Sheet-Risiken, deren Komplexität das Maß überstiegen hat, was das Risikomanagement der Banken […]

{ Comments on this entry are closed }

Die nun mehr als fünf Wochen zurück liegenden Pleite von Lehman Brothers wird langsam aufgearbeitet und wird vielleicht zu eine der vielen Legenden dieser Finanzkrise werden. Mit diesem Beitrag will ich noch einmal auf den Hintergrund der unterlassenen Hilfe für Lehman Brothers eingehen und auf die Konsequenzen schauen, die wohl in diesem Ausmaß nicht erwartet […]

{ Comments on this entry are closed }

Gegenstand der Agency-Theorie (auch: Prinzipal-Agent-Theorie) ist die Beziehung zwischen Prinzipal (Auftraggeber) und Agent (Auftragnehmer). Der Agent soll für den Prinzipal bestimmte Aufgaben bestmöglich erfüllen, wofür ihm Mittel des Prinzipal zur Verfügung gestellt werden. Dabei verfügt der Agent im Rahmen der ihm gegebenen Aufgabe über Entscheidungsfreiheit. Hier tritt das Problem auf, dass der Agent nicht unbedingt […]

{ Comments on this entry are closed }

Den heutigen Abend habe ich genutzt, ein in der Dissertation von Christian Cobbers über „Die Globalisierung der Finanzmärkte als wirtschaftsethische Herausforderung“ zu blättern. Am Beispiel der Asienkrise hat er die Finanzmärkte und ihre Akteure und Institutionen untersucht. Die unten zitierten Passagen aus dem 228-Seiten-Werk zeigen, dass die in der aktuellen Finanzmarktkrise diskutierten Themen keineswegs neu […]

{ Comments on this entry are closed }