Werder Wunder im leeren Stadion

Ein Grund, warum meine Begeisterung für den Fußballsport nachgelassen hat, lag auch daran, dass mein Lieblingsteam Werder Bremen die schlechteste Saison ever seit Bestehen der Bundesliga abgeliefert hat. Selbst im Jahr des bisher einzigen Abstiegs 1979/80 holten die Grünweißen von der Weser mehr Punkte als in dieser Saison. Und nun gelang Werder am letzten Spieltag zumindest ein Teilwunder, denn die Mannschaft rettete sich auf einen Relegationsplatz mit einem Wahnsinnsspiel gegen Köln bei einer gleichzeitigen Niederlage von Fortuna Düsseldorf bei Union Berlin. Bei diesem Spiel konnte man glatt vergessen, dass auch dieses Spiel im leeren Stadion stattfand. Und trotz Verbot versammelten sich hunderte von Fans vor dem Stadion. Das zeigt einmal, der emotional getriebene Wille zum gemeinsamen Dopamin-Event hebelt bei vielen Menschen den rationalen Gedanken einer abstrakten Bedrohung aus. 

Nun träumen viele (ich auch) von der heißesten Relegation aller Zeiten in der Bundesliga. Das wäre Werder Bremen gegen den Hamburger SV: "Im Früh­jahr 2009 sprengen der SV Werder Bre­men und der Ham­burger SV die Nor­ma­lität des Spiel­plans: Vier Duelle binnen neun­zehn Tagen. Tage­buch einer epi­schen Schlacht," erinnert 11 Freunde

Ferienbeginn

Die zweitwichtigste Zeit des Jahres hat in Deutschland begonnen: die Ferienzeit. Während die weltweiten Zahlen der Neuinfektionen durch Sars-CoV-2 weiter aufwärts gehen, hat sich die Lage in Europa entspannt. Europäische Urlaubsländer lassen wieder Gäste ins Land und viele Bürger aus NRW sind gestern in die Ferien gestartet. Erwartungsgemäß gibt es einen Gästeansturm an den deutschen Küsten. Ob es wirklich überall so voll aussieht, wie hier auf einem Foto der FAZ, vermag ich nicht zu sagen. Uns wäre das jedenfalls zu voll.

Keine Angst vor Mutationen

[klicken zum Weiterlesen …]

{ Comments on this entry are closed }

99 Tage in einem anderen Land

Seit 99 Tagen sind wir nun zurück in einem in einem anderen Land. In einem Land, das zwar einerseits verzweifelt versucht, den Normalzustand der Pre-Corona-Zeit herzustellen, das sich aber andererseits so langsam an einen neuen Lebensrhythmus zu gewöhnen scheint.  So geht es uns auch. Ein wirkliches Fazit lässt sich da noch nicht ziehen. Was uns aber bewusst ist, ist, dass dieser Zustand noch sehr lange anhalten wird und noch manche unangenehmen Überraschung für uns bereit halten wird.

Verrückt oder Kalkül? Die Insolvenz der Wirecard

[klicken zum Weiterlesen …]

{ Comments on this entry are closed }

Erster lokaler Lockdown im Landkreis Gütersloh

Ich habe hier schon einmal geschrieben, dass ich Sympathien für die Regelung habe, die Neuinfektionen auf Landkreisebene zu erfassen und ggf. mit lokal begrenzten Maßnahmen die Epidemie einzudämmen. Jetzt gibt es erstmals einen lokalen Lockdown, nämlich in zwei Landkreisen, die nebeneinander liegen: Gütersloh und Warendorf.  Die Beschränkungen sollen zunächst bis zum 30. Juni gelten. Bei uns in der Region glaubt aber niemand, dass es bei diesem Termin bleibt. Im Gegenteil, die Sorgen sind groß, dass erst jetzt viele weitere Tests zeigen werden, wie große das Ausmaß der Neuinfektionen tatsächlich ist.

Der Lockdown hat auch zur Folge, dass Menschen aus diesen Landkreise plötzlich nirgends mehr erwünscht sind oder sogar zur Abreise aufgefordert werden. Der Landkreis Osnabrück untersagt es Personen aus Gütersloh und Warendorf, im Landkreis Osnabrück Freizeitanlagen aller Art oder Veranstaltungen wie Konzerte, Theateraufführungen, Kinovorstellungen oder andere öffentliche oder private Kultureinrichtungen zu besuchen.

Meine Frau hat ein erstes persönliches Treffen mit Freundinnen wieder auf Skype verlagert, weil zwei aus der Gruppe aus dem Landkreis Gütersloh kommen.

Gastronomie kämpft

[klicken zum Weiterlesen …]

{ Comments on this entry are closed }

Tönnies und die lokale 2. Welle

Weiterhin beschäftigen meine Frau und ich aus naheliegenden Gründen die lokale 2 Welle im Nachbarlandkreis. Die 6.139 Corona-Tests bei den Mitarbeitern der Firma Tönnies haben bisher 1.331 1.553 positive Befunde gebracht. Das ist eine gewaltige Zahl, die außerdem ständig nach oben korrigiert wird. Was wir bisher noch nicht wissen ist, wie viele Menschen infiziert wurden, die mit diesen Menschen Kontakt hatten. Wenn sich Menschen in Rheda-Wiedenbrück an das Abstandsgebot und die Maskenpflicht gehalten haben, könnte hier die Wirksamkeit dieser Vorbeugungsmaßnahmen gleich einmal getestet werden.

NRW-Ministerpräsident Laschet will von einem lokalen Lockdowns noch nichts wissen, weil das Geschehen klar lokalisierbar und ein Übergreifen auf die Gesamtgesellschaft bislang nicht erfolgt sei. Allerdings haben wir ja in den letzten Monaten gelernt, dass mit SARS-CoV-2 Infizierte Menschen nicht unbedingt an Covid-19 erkranken müssen und trotzdem diesen Virus weitergeben können.

Schadensersatz gegen Tönnies wegen unerlaubter Handlung?

[klicken zum Weiterlesen …]

{ Comments on this entry are closed }

Umgang mit Massenausbruch in der Nachbarschaft Gütersloh spitzt sich zu

Schlechte Nachrichten haben in diesen Monaten die Eigenschaft, dass sie vor dem Abebben, sich erst einmal zuspitzen. So die Lage in unserem Nachbar-Landkreis Gütersloh. Nach den Infektionen in der Fleischfabrik Tönnies droht nun in weiteren Teilen von OWL ein Corona-Notstand. Laut unser lokalen Tageszeitung Neue Westfälische bildet das Land einen Krisenstab für die Regierungsbezirke Detmold, Arnsberg und Münster. 803 1029 1331 Tönnies-Mitarbeiter wurden bisher registriert. “Sämtliche Beschäftigte der Unternehmensgruppe Tönnies am Standort Rheda-Wiedenbrück unter Quarantäne gestellt sind – inklusive der Verwaltung, Management und der Konzernspitze.” Betroffen davon ist auch eine Kollegin meiner Frau. Die Kollegin hat einen Kurzzeitjob bei Tönnies ergattert, um ihrer Kurzarbeit aufzubessern. 

Unterdessen leidet das ohnehin angeschlagene Image der Fleischfabrik und das seines Chefs Clemens Tönnies, wie die FAZ kommentiert. 

Reproduktionszahl steigt auf 1,79 2,88

Der Massenausbruch in Gütersloh und an einigen anderen Stellen in Deutschland hat sogleich Auswirkungen auf die Reproduktionszahl Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet im aktuellen Lagebericht einen Anstieg des 4-Tage-R- Wertes auf 1,79. Ergänzend schreibt das RKI: “Da die Fallzahlen in Deutschland insgesamt auf niedrigem Niveau liegen, beeinflussen diese Ausbrüche den Wert der Reproduktionszahl relativ stark, ein bundesweiter Anstieg der Fallzahlen ist daraus bisher nicht abzuleiten.”

Im Update von heute Abend, so berichtet Spiegel Online, wird die Reproduktionszahl auf 2,88 nach oben korrigiert.

Wirtschaftlicher Tiefpunkt der Krise überschritten?

[klicken zum Weiterlesen …]

{ Comments on this entry are closed }

Covid-19-Notes (Tag 92): #Massenausbruch #Wirecard #Schweden

19.06.2020

In dieser Dimension noch nicht gesehener Corona-Massenausbruch Puh, die Zahlen aus unserem Nachbarkreis sind gewaltig. Und während die Welt bereits die zweite Welle fürchtet, weil in Peking seit vorvergangenen Donnerstag etwa 153 Neuinfizierte registriert wurden, haut Gütersloh 730 Neuinfizierte in wenigen Tagen raus. Der Vergleich wirkt noch drastischer, wenn man die Daten auf 1 Mio. […]

zum vollständigen Artikel →

Covid-19-Notes (Tag 91): #Gütersloh #Medikament #Kreditklemme #Lufthansa

18.06.2020

Screenshot Homepage Neue Westfälische am 18.6.2020 Superspreading im Schlachtbetrieb von Tönnies: Heute wird Gütersloh rot Es hat sich bereits angedeutet in den letzten Tagen. Spätestens heute müsste der Landkreise in unserer direkten Nachbarschaft auf der RKI-Karte rot eingefärbt werden. Rot steht für 50 und mehr mit SARS-CoV-2 infizierte Personen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen. […]

zum vollständigen Artikel →

Covid-19-Notes (Tag 89): #CoronaWarnApp #Schlachtbetrieb #Insolvenzen #Singapur

16.06.2020

Corona-Warn App geladen Meine Frau und ich haben die heute vorgestellte Corona-Warn App auf unseren Smartphones installiert. Wir halten sie nicht für das Allheilmittel wie ein Impfstoff, aber wir finden, die Nutzung kann auch nicht schaden. Fragen und Antworten zur Corona-Warn-App hat kompetent Heise.de zusammengestellt. Über manche der Kommentare unter einem Tweet von Cem Özdemir […]

zum vollständigen Artikel →

Covid-19-Notes (Tag 88): #Mallorca #Nettokreditaufnahme #Überreaktion

15.06.2020

Erste Urlauber auf Malle Ich hatte ja bereits mehrfach geschrieben, dass in Deutschland das Thema Reisen und Urlaub ganz oben auf der Agenda der wichtigen Dinge zu stehen scheint. Kein Wunder also, dass heute insbesondere den aus Deutschland kommenden “Probeurlaubern” auf Mallorca besondere mediale Aufmerksamkeit erhielten. Jedenfalls sind die ersten Touristen gelandet und in ihren […]

zum vollständigen Artikel →

Covid-19-Notes (Tag 87): #Impfstoffsuche #Toilettenpapier #CoronaWarnApp #Peking

14.06.2020

Warum die Impfstoffsuche nicht trivial ist Wenn es nicht so ernst wäre, dann könnte man die verschiedenen Aussagen über die Frage ob oder wann ein Impfstoff, der den Virus SARS-CoV-2 stoppt, recht unterhaltsam. In dem Beitrag “Vielleicht wird es keinen Corona-Impfstoff geben” erklärt Annika Röcker auf Spektrum.de, warum die Suche nicht trivial ist. Weil mit […]

zum vollständigen Artikel →

Covid-19-Notes (Tag 85): #NRWLockerungen #Impfstoff #Krisenprognose #12Wochen

12.06.2020

Weitere Lockerungen in Nordrhein-Westfalen Trotz des Feiertags hat die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen gestern weitere Lockerungen beschlossen: “Diese betreffen neben Erleichterungen für die flächenmäßige Zutrittsbegrenzung im Handel unter anderem Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 100 Zuschauern, die unter Auflagen insbesondere zur Rückverfolgung der Teilnehmer wieder möglich sind. Auch private Feste aus herausragendem Anlass wie Jubiläen, […]

zum vollständigen Artikel →

Covid-19-Notes (Tag 84): #Kreditklemme #Fallzahlen #CoronaSchock #Vorhersagen

11.06.2020

Doch eine Kreditklemme? Hm, eigentlich hatte ich vermutet, dass es bei dieser Krise bisher noch keine Kreditklemme gibt. Aber im Handelsblatt ist heute zu lesen, dass die EZB laut ihrem Chefvolkswirt Philip Lane alles in ihrer Macht stehende tue, um eine Kreditklemme im Zuge der Coronakrise abzuwenden. Scheint also doch Geldhäuser zu geben, die die […]

zum vollständigen Artikel →

Covid-19-Notes (Tag 82) #Neuinfektionen #NASDAQ #Hawaii #BEX20

09.06.2020

Quelle: Worldometers vom 9.6.2020 Neuer Rekord bei weltweiten Neuinfektionen pro Tag Von Wegen Entspannung. Laut Handelsblatt Newsticker steigt die Zahl der Corona-Infektionen weltweit weiterhin deutlich. “Am Wochenende seien innerhalb von 24 Stunden mehr als 136.000 neue Fälle gemeldet worden, so viele wie nie zuvor an einem Tag, zitiert das Handelsblatt WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesu. US-Technologiebörse […]

zum vollständigen Artikel →

Covid-19-Notes (Tag 81): #Industrieproduktion #Mehrwertsteuer #Kneipen #NewYorkCity

08.06.2020

Einbruch der Industrieproduktion um über 25 Prozent Puhh, diese Krise produziert Daten, die mich immer wieder erschreckt staunen lassen. Diese heute ganz besonders. Die Produktion im produzierenden Gewerbe ist in Deutschland lt. dem Statistischen Bundesamt um 25,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat eingebrochen. Und die Detaildaten lassen noch mehr Drama ahnen: “Bei den Investitionsgütern ging […]

zum vollständigen Artikel →

Covid-19-Notes (Tag 80): #Börsenanalysen #Werder #Freizeitparks

07.06.2020

Quelle Kurschart: Godmode Trader Putzig, diese Börsenanalysen Die Aktienkurse habe sich seit dem Tief Mitte März überraschend gewaltig erholt. Inzwischen. so das Handelsblatt, “ist der Dax nur noch sieben Prozent von seinem vor dem Absturz erreichten Allzeithoch entfernt, beim breiter gefassten amerikanischen S&P 500-Index ist es ähnlich.” Ende April trauten viele Experten der da schon […]

zum vollständigen Artikel →