{ Comments on this entry are closed }

  1. Fintech und Bankinnovationen

  2. Blockchain und Kryptowährungen

  3. Digitale Wirtschaft

  4. Banken und Finanzmärkte

  5. Ökonomie, Politik und Gesellschaft

  6. VW Streit mit Zulieferern

  7. Management und Praxis

  8. Wissenschaft

  9. Olympische Spiele

  10. Wissenschaft

  11. Blickrand

{ Comments on this entry are closed }

Die Blockchain-Technologie verspricht maximale Transparenz bei Transaktionen und wird von vielen als die Finanzinfrastruktur von morgen bezeichnet. Basis dafür ist ein Konzept, das – gestützt auf eine enorme Online-Datenbank – unter anderem sich selbst überwachende Verträge ("smart contracts") ermöglicht. Eine Studie des Weltwirtschaftsforums (WEF) sieht voraus, dass bereits im nächsten Jahr vier von fünf Banken die Blockchain-Technik testen werden. Potenziale gebe es vor allem bei Buchungsprozessen und Handelsabwicklungen. Das WEF bezeichnete Blockchain unlängst sogar als "schlagendes Herz der Finanzwelt". "Die neue Technologie ist freilich so kompliziert, dass sie kaum jemand versteht", hieß es dazu heute in einem Medienbericht.

Bekannt sei Blockchain bislang vor allem als Technik hinter der nicht unumstrittenen Kryptowährung Bitcoin. Der Ansatz einer verschlüsselten Datenbank, deren gesammelte Informationen an vielen Orten aufbewahrt und jedes Mal abgeglichen werden, und die eine direkte und anonyme Transaktion ohne "Zwischenstopps" ermöglicht, biete viele Vorteile. Dennoch verschärfe sich dadurch die Gefahr von Steuerflucht und Schwarzgeldwäsche, hieß es in dem Bericht weiter. Eine Revolution sei deshalb noch nicht zu erwarten. Erschwerend für traditionelle Geldhäuser kommt hinzu, dass sie dabei in direkter Konkurrenz zu FinTech-Unternehmen stehen. Die US-amerikanische Bank J.P. Morgan, die französische BNP Paribas oder auch die Schweizer UBS hätten zudem ihre Blockchain-Profis kürzlich an Start-ups verloren, hieß es in einem heute veröffentlichten Medienbericht.

faz.net

heise.de

weforum.org (WEF-Studie)    

it-finanzmagazin.de (Infografik)    

finews.ch


Aus dem Newsletter des Bankenverbands mit freundlicher Genehmigung.

{ Comments on this entry are closed }

Obwohl die Zukunft der Blockchains und Kryptowährungen noch ungewiss ist, gibt es einige Prognosen wie die neue Technologie Einfluss auf unseren Alltag haben kann.

Eine Kryptowährung ist Geld in digitaler Form, mit der Online-Transaktionen durchgeführt werden können. Das Besondere dabei ist, dass keine dritte Partei notwendig ist. Im Normalfall ist das ein Zahlungsdienstleister, eine Bank oder ein Kreditkarteninstitut. Dadurch, dass die Zahlungen rein durch einen Computer, über sogenannte Blockchains, gesteuert werden, fallen die Gebühren für diese „Mittelmänner” weg. Nun kann endlich online bezahlt werden, ohne dabei die hohen, zusätzlichen Kosten berücksichtigen zu müssen.

image

In den vergangenen Jahren wurden Blockchains und Kryptowährungen meistens mit Bitcoin in Zusammenhang gebracht. Allerdings drangen sich immer mehr Plattformen auf den Markt, mit dem gleichen Ziel: die Online-Zahlungen einfacher und günstiger zu gestalten.

Ethereum ist mittlerweile der stärkste Konkurrent des Originals. Mit dem Wachstum von Ethereum folgte auch schnell die Weiterentwicklung von Blockchains. Ethereum war die erste digitale Währung, die Smart Contracts angeboten hat. Diese erlauben Verträge zwischen zwei Parteien abzuschließen, die online wirksam sind. Obwohl diese Technologie bereits verwendet wird, zeigt sie noch nicht ihr komplettes Potenzial. Allerdings sind einige große Unternehmen, wie zum Beispiel Microsoft, begeistert über die Aussichten von Ethereum.

Trotz der vielen Möglichkeiten von Blockchains, ist es immer noch eine wachsende Technologie. Das bedeutet, es wird eine Weile dauern bis sie weltweit verbreitet ist, da sie erst einmal das Vertrauen der Nutzer erlangen muss. Obwohl diese Technologie schon in der Vergangenheit viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, braucht es noch Zeit um in den Alltag der Menschen integriert zu werden, da noch viele weitere Tools und Schnittstellen hinzukommen werden.

Die folgende Infografik veranschaulicht die Geschichte sowie das Wachstum der beiden bekanntesten Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum. Hier erfährt man, wer hinter der Technologie steckt, geschätzte Prognosen der beiden Plattformen und welches Potenzial Kryptowährungen in der Zukunft haben.
Wir wissen noch nicht, was die nächsten Jahre bringen werden, allerdings sieht es so aus als würden wir noch viel mehr von dieser neuen Technologie sehen und eventuell werden sie ein Teil unseres Alltags.

[klicken zum Weiterlesen …]

{ Comments on this entry are closed }

Als ich Ende der vergangenen Woche mit dem Auto von Frankfurt nach Bielefeld fuhr, schien es in den Nachrichtensendungen nur ein Thema zu geben. Der Streit der Volkswagen AG mit zwei Zulieferern. Dieser Streit eskalierte in der vergangenen Woche öffentlich und so erfuhren wir, dass die Zulieferer für Getriebeteile und Sitzbezüge Volkswagen zwingen, einen Teil ihrer Produktion für ihr Modell Golf zu stoppen.

Wir kennen derzeit nicht die Geschichte, die hinter dem Streit steckt. Aber sorry Volkswagen, meine ersten Gedanken galten nicht dem Bedauern für den Autokonzern aus Wolfsburg, sondern der Frage, wie VW mit seinen Zulieferern wohl umgeht, wenn sie eine derartige Eskalation wagen, die sogar die eigene Existenz gefährdeten. Mein zweiter Gedanke galt dem Risikomanagement von VW.

image

Kann auch die Lieferkette unterbrechen: Lava

Zu der überaus interessanten Frage der Gründe dafür, dass Zulieferer einen so mächtigen Konzern so angreifen gibt es bisher eher Andeutungen und Spekulation. So schreibt das Handelsblatt

“Die genauen Hintergründe für den Streit sind ungeklärt. Aus Sicht von ES und Car Trim ist die schwierige Lage Folge einer frist- und grundlosen Kündigung von Aufträgen seitens VW. Volkswagen habe keinen Ausgleich dafür gewährt. Deswegen „sahen sich Car Trim und ES Automobilguss letztlich zum Lieferstopp gezwungen“, hieß es.”

Die Süddeutsche konkretisierte diese Informationen am Wochenende. Danach würden die Prevent Firmen Car Trim und ES Guss 58 Millionen Euro von VW verlangen, weil der Konzern eine Entwicklungskooperation einseitig beendet habe.

Mich erinnert der Fall aber an eine Geschichte aus dem Jahr 2009, die ich von einem mittelständischen Zulieferer der Autoindustrie hörte. Dieser Mittelständler ärgert sich damals über einen langfristigen Liefervertrag mit einem Automobilkonzern (es war übrigens nicht Volkswagen), der ihn unter erheblichen Druck setzte, den Vertrag zu ändern und die Preise um etwa 1/4 abzusenken. Das Unternehmen hatte damals die Wahl zwischen den Qualen: dem “Wunsch” zuzustimmen und kurz vor der Insolvenz zu stehen oder den Vorschlag ablehnen und damit einen zentralen Kunden zu verlieren.

[klicken zum Weiterlesen …]

{ Comments on this entry are closed }

Scobel: Algorithmen und Datenanalyse: Das Ende der Privatheit

21.08.2016
0 comments zum vollständigen Artikel →

#FinTech, #Finanzen, #Wirtschaft + mehr 13.08. – 19.08. 2016 @blicklog

19.08.2016

Fintech und Bankinnovationen Blockchain und Kryptowährungen Digitale Wirtschaft Banken und Finanzmärkte Ökonomie, Politik und Gesellschaft Management und Praxis Olympische Spiele in Rio de Janeiro Wissenschaft [View the story "#FinTech, #Finanzen, #Wirtschaft + mehr 13.08. - 19.08. 2016 @blicklog" on Storify]

zum vollständigen Artikel →

Big Player unter den Fintechs: Ant Financial

17.08.2016

Viele Vortragsredner und Berater, die die Bedrohung für die klassischen Banken durch Fintechs zuspitzen wollen, verweisen gern auf die Potenziale der großen US-Tech-Unternehmen, allen voran Apple, Google, Facebook und Paypal. Mit Ausnahme von Paypal bleiben diese Unternehmen in ihren Aktivitäten aber seit Jahren deutlich hinter den Bedrohungserwartungen der “Experten” zurück. Unternehmen, die selten oder bisher […]

zum vollständigen Artikel →

Moderne Evolutionstheorie schlägt Ökonomie (12): Das “Stammeshormon” Oxytocin und Bindung an Gruppen

15.08.2016

Im Mittelpunkt dieser Beitragsreihe steht die Veränderung des klassischen ökonomischen Paradigmas. Selten zuvor wurde es so stark angegriffen wie in den letzten Jahren. Während ich in Deutschland diese Debatte zumindest noch nicht von bekannten Ökonomen vorangetrieben sehe, ist das in den USA ganz anders. Beispielhaft dafür steht eine Fülle bemerkenswerter Einträge zahlreicher bekannter Wissenschaftlern verschiedenster […]

zum vollständigen Artikel →

Sternstunde Philosophie: Faszination Fussball

14.08.2016

Nach gefühlt zu langer Pause starten in Deutschland die Erstligisten am kommenden Wochenende mit dem DFB-Pokal in die neue Saison. Heute ist noch Zeit, sich aus philosophischer Sicht dem Fußball zu nähern. Das macht das Schweizer TV

0 comments zum vollständigen Artikel →

The Daily Show – Brexit Breakdown

13.08.2016
zum vollständigen Artikel →

#FinTech, #Finanzen, #Wirtschaft + mehr 06.08. – 12.08. 2016 @blicklog

12.08.2016

Fintech und Bankinnovationen Blockchain und Kryptowährungen Digitale Wirtschaft Banken und Finanzmärkte Ökonomie, Politik und Gesellschaft Management und Praxis Olympische Spiele Wissenschaft Blickrand [View the story "#FinTech, #Finanzen, #Wirtschaft + mehr 06.08. - 12.08. 2016 @blicklog" on Storify]

zum vollständigen Artikel →

Digitalisierung: Was soll bitte UBER sein?

11.08.2016

Gastbeitrag von Jan Kalbfleisch* Ehrlich, nicht mal mehr Spatzen mit einem Minimum an Ehre im kleinen Leib pfeifen es noch von den Dächern, so profan erscheint es uns mittlerweile: das Dogma der allgegenwärtigen Digitalisierung. Dass der Schnelle den Langsamen alsbald vertilge, scheint sich bereits auf die Tafeln der 10 Gebote geschlichen zu haben. Aufgrund der […]

zum vollständigen Artikel →

Bezahlen per Chatbot

08.08.2016

Heute nutzen wir viele Web-Dienste und Apps, die uns das Leben erleichtern. Doch alles soll immer noch einfacher werden. Morgen schon könnten uns Chatbots beim Shopping, News-Abruf und anderen Dienstleistungen unter die Arme greifen. Das ist auch eine Chance und zugleich Herausforderung für die Payment-Branche. Gastbeitrag von Ralf Ohlhausen, Business Development Director, PPRO Group Gefühlt […]

1 comment zum vollständigen Artikel →

scobel – Evolution: Von den Anfängen bis in die Zukunft

07.08.2016

Ich habe mich ja in den letzten Jahren zu einem großen Anhänger der Evolutionsbiologie entwickelt und verarbeite Teile meiner Erkenntnisse in der Beitragsreihe Moderne Evolutionstheorie schlägt Ökonomie.  In diesem Beitrag von Scobel auf 3Sat geht es um die Evolution des Lebens.

0 comments zum vollständigen Artikel →