Bewertung

In dem Beitrag “Sind Finanzwetten für Jedermann wieder in?” hatte ich mich bereits mit der Definition von Finanzwetten (aka Finanzderivaten) befasst. Ich hatte in dem Beitrag versprochen, noch einmal die “binären Optionen” etwas genauer anschauen. Optionen, das hatten wir ja in dem letzten Beitrag aus dem Vorlesungsskript Finanzderivate gelernt, sind bedingte Termingeschäfte, also Geschäfte mit […]

{ Comments on this entry are closed }

Nifty Bonds

by Karl-Heinz Thielmann on 14. Mai 2013

In den 60er und Anfang der 70er Jahre wurde in den USA der Begriff der Nifty Fifty geprägt, zu deutsch der „Flotten Fünfzig“. Gemeint waren damit die Lieblingsaktien der institutionellen Investoren dieser Tage, die sich durch eine vorteilhafte Marktposition, stabile Ertragslage und gute Wachstumsperspektiven auszeichneten. Sie galten somit als besonders sicher und wurden sehr hoch […]

{ Comments on this entry are closed }

Die nicht börsennotierte Facebook-Aktie versetzt weiter die Finanzwelt unter Strom. Gestern wurde bekannt, dass Goldman Sachs die SEC-Regeln umgehen und Facebook-Anteile über 1,5 Mrd. US$ nur außerhalb der USA anbieten will (mehr dazu hier im Handelsblatt). Etwas ruhiger ist es dagegen um die Bewertung des Sozialen Netzwerkes geworden. Kurz nach der Bekanntgabe des Goldman-Sachs-Deals glühten […]

{ Comments on this entry are closed }

Gastbeitrag von Astrid Joost-van der Spek* Laut IWF haben die Banken weltweit ihre Bilanzen erst um ein Drittel der sogenannten toxischen Werte bereinigt. Bei einigen deutschen Grossbanken hat es nach einer aktuellen Studie von Merrill Lynch sogar nur Wertberichtigungen in Höhe von 4 bis 26% gegeben. Das sind beunruhigende Zahlen. Und dabei haben doch ausgerechnet […]

{ Comments on this entry are closed }

Dieser Lesehinweis wäre beinahe in meiner Ablage verschwunden. In “Bewertungsspezialisten – Wir Kellerkinder” öffnen Nina Klöckner und Elisabeth Atzler in der Wirtschaftswoche die Tür in das Innerste der Finanzwelt und geben einen spannenden und vergleichsweise tiefen Einblick in die Arbeit des Bewertungsspezialisten ValuePrice, der sich darauf spezialisiert hat, als unabhängiges Unternehmen komplexe Wertpapiere zu bewerten. […]

{ Comments on this entry are closed }

Toxische Wertpapiere – USA starten Bad Bank:  Das US-Finanzministerium will am heutigen Donnerstag den Grundstein für den immer wieder verschobenen Aufbau seiner Bad Bank legen. Finanzkreisen zufolge sollen dazu die Namen der bis zu zehn Fondsgesellschaften veröffentlicht werden, die den Banken mit staatlicher Hilfe ihre toxischen Kreditpapiere abkaufen werden. HB: IWF beschließt erste Anleihe seiner […]

{ Comments on this entry are closed }

Erst durch den Frankfurter Bewertungsspezialisten ValuePrice bin ich auf die Entscheidung des Bundesrates über das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) aufmerksam geworden. Kein Wunder, denn es gab im Bundesrat dazu keine Debatte, sondern einfach einen Beschluss (S. 127). Der ändert allerdings eine ganze Reihe von Gesetzen, wie man in der entsprechenden Drucksache 270/09 nachlesen kann. Mehr Details zum […]

{ Comments on this entry are closed }

Die Überschrift zu den neuen “Accounting Rules” in den USA für Mortgage-Backed Securities ist mir erst später eingefallen, denn eigentlich weiß ich nicht, was ich von dieser Neureglung des Financial Accounting Standards Board halten soll. Im Kern geht es darum, dass bestimmte Aktiva unter bestimmten Umständen nicht mehr zu Marktpreisen bewertet werden braucht. Derartige Erleichterungen […]

{ Comments on this entry are closed }

Anfang dieser Woche hat die US-Administration ihren Plan zur “Vermarktung” toxischer Wertpapiere veröffentlich. Dies hat eine Fülle von Reaktionen in klassischen Medien und Blogs hervorgerufen. Unter der Woche habe ich wenig Zeit gefunden habe, diese Berichte genauer zu studieren. Aber dieses verregnete Sommerzeitwochenende bot sich hervorragend dafür an. Und ich freue mich, immer mehr Belege […]

{ Comments on this entry are closed }

Seit Wochen, nein seit Monaten beschäftigt mich die Frage, ob die toxischen Wertpapiere, die die Bewertungen der Banken derzeit so stark in die Knie zwingen, tatsächlich so wenig wert sind, wie vielfach behauptet wird. Erst am Mittwoch hatte ich einen ausführlichen Beitrag zu dem Thema geschrieben. Allein die Deutsche Bank hat im Kreditderivatebereich durch Marktwertanpassungen […]

{ Comments on this entry are closed }

Gestern und vorgestern habe ich mich bereits heftig aufgeregt über die Reaktion der Marktteilnehmer auf den US-Rettungsplan. Ich will jetzt nicht noch einmal meinen Standpunkt ausrollen, behaupte aber weiterhin, weder Banken noch Investoren haben das Konzept der US-Administration wirklich verstanden oder verstehen wollen. Das gleiche gilt auch für Kommentare, wie den von Rolf Benders im […]

{ Comments on this entry are closed }

Zum wiederholten Mal entsteht der Eindruck, die USA zeigen Europa und Deutschland mal wieder wie man pragmatisch die Herausforderungen im Bankgewerbe anpackt. Europäische Wirtschaftspolitiker, die die Bankenkrise nicht richtig in den Griff bekommen, werden so zu Amateuren degradiert. Dies gilt insbesondere dem Werkeln hierzulande an den Bad-Bank-Plänen. Die USA haben nun ein rundes Konzept vorgelegt […]

{ Comments on this entry are closed }

Am Donnerstag hatte ich einen längeren Beitrag darüber verfasst, warum die angekündigten Horrorabschlüsse der Banken uns nicht schrecken sollten. Hier dazu eine Zusammenfassung. Am Mittwoch hat die Deutsche Bank einen Verlust angekündigt, der die Märkte geschockt hat: 4,8 Mrd. €, eine unvorstellbare Zahl für das größte deutsche Kreditinstitut.  Als Begründung für den hohen Fehlbetrag wurden […]

{ Comments on this entry are closed }

Gestern hat die Deutsche Bank einen Verlust für das 4. Quartal angekündigt, der die Märkte geschockt hat: 4,8 Mrd. €, eine unvorstellbare Zahl für das größte deutsche Kreditinstitut.  Auch in anderen Banken wird mit Hochdruck an den Abschlüssen gearbeitet. Intern haben die Institute bereits einen sehr guten Überblick, wie ihre Bilanz und vor allem die […]

{ Comments on this entry are closed }

Morgen geht das aktuelle Quartal zu Ende. Damit drohen in den nächsten Wochen weitere Hiobsbotschaften. Hintergrund sind die Bewertungen in den Bilanzen zum Quartalsende. Bereits seit 2005 müssen börsennotierte Unternehmen ihren Konzernabschluss nach den IFRS aufstellen, auf deren Basis die Fair-Value-Bewertung von Finanztiteln und Immobilien vorgesehen ist. Dies könnte durchaus problematisch sein, denn: Grundgedanke der […]

{ Comments on this entry are closed }